21.03.2012 | Online-Marketing

Otto Group macht Paypal Konkurrenz

Nach Informationen des Wirtschaftsmagazins Der Handel verhandelt die Otto Group mit deutschen Handelsunternehmen über die Etablierung eines neuen Zahlverfahrens. Mit Yapital soll sowohl im Internet als auch im stationären Handel per Smartphone bezahlt werden können.

Grundsätzlich gleicht das neue Bezahlverfahren Paypal: Kunden registrieren sich dabei für ein Transferkonto bei der Yapital Financial Bank, die ihren Sitz in Luxemburg hat. Durch die Auswahl der entsprechenden Zahloption können Online-Käufe dann mit Yapital beglichen werden. Im stationären Handel soll das Zahlen durch Einscannen eines QR-Codes mit dem Smartphone an der Kasse möglich sein. Angedacht ist auch eine Wallet-Lösung, mit der Gutschein-Funktionen und Bonifizierungen möglich sein sollen.

Das Projekt finden sich offenbar noch in der Projektphase, auf eine Anfrage von Der Handel wollte die Otto Group ihre Pläne weder bestätigen noch dementieren. Fest steht, dass das Unternehmen beim Deutschen und Europäischen Markenamt im Februar 2012 für Yapital eine Wort-Bildmarke registrieren ließ. Die Otto Group betreibt mehr als 50 verschiedene Onlineplattformen, darunter Baur, Bonprix, Zara und Sportscheck. (sas)

Aktuell

Meistgelesen