09.12.2015 | E-Commerce

Onlineshops punkten mit Gütesiegeln und Transparenz

Daumen hoch für Gütesiegel und transparente Sicherheitsstandards.
Bild: Petra Bork ⁄

Das Vertrauen der Kunden bleibt eine zentrale Währung für Onlineshops. Laut einer Umfrage von Star Finanz sind für 86 Prozent der Verbraucher Gütesiegel ein Grund, bei einem Händler einzukaufen. Wichtig auch: Die Transparenz in Bezug auf Sicherheitsstandards.

Lediglich 14 Prozent der Befragten schenken Gütesiegeln wie beispielsweise dem von Trusted Shops demnach keinerlei Bedeutung. Für den Rest sind sie durchaus ein zentraler Grund, sich für oder gegen einen Webshop zu entscheiden. Beinahe ebenso wichtig ist ihnen das Thema Transparenz. 78 Prozent wünschen sich Hinweise über den Umgang mit persönlichen Daten sowie – im Anschluss an eine Bestellung – Informationen zum aktuellen Status wie beispielsweise Tracking-Möglichkeiten zum Echtzeit-Standorts des Paketes.

Mobile mit viel Potenzial für Onlineshops

Weiterhin hohes Potenzial liegt im Mobile Commerce. Immerhin 59 Prozent der Befragten haben noch nie via Smartphone oder Tablet eingekauft. Die restlichen 41 Prozent erkennen Verbesserungsbedarf, denn mehr als die Hälfte der Befragten dieser Gruppe hat einen Bestellvorgang schon einmal wegen mangelnder Benutzerfreundlichkeit abgebrochen.

In punkto Bezahlung hat sich an den Vorlieben der deutschen Onlineshopper zwar wenig getan, dennoch sind sie offen für alternative Optionen. 89 Prozent bezahlen noch bevorzugt auf Rechnung, per Kreditkarte oder Paypal, 51 Prozent können sich jedoch vorstellen, neue Bezahlverfahren zu testen. 87 Prozent vertrauen dabei am ehesten auf Angebote klassischer Finanzinstitute.

An der Umfrage von Star Finanz haben rund 13.000 Personen teilgenommen.

Weiterlesen:

5 Fakten über das Einkaufsverhalten im Web

Das ist der deutsche E-Commerce-Markt in Zahlen

E-Commerce bringt Handel in Bewegung

Schlagworte zum Thema:  E-Commerce, Kundenbindung, Kundenservice, Versandhandel, Mobile Commerce

Aktuell

Meistgelesen