| Onlineshopping

Jeder vierte Kunde kauft einmal pro Monat mobil

Smartphone und Tablet laufen dem PC beim Thema Onlineshopping langsam den Rang ab.
Bild: bloomua - Fotolia

Verbraucher kaufen immer öfter per Smartphone oder Tablet ein. Wie eine Umfrage von PwC zeigt, nutzt jeder vierte Online-Shopper einmal pro Monat dazu sein mobiles Endgerät.

2011 kaufte nur jeder neunte Konsument pro Monat einmal per Smartphone oder Tablet im Internet ein. PwC zeigt nun anhand einer Umfrage unter 1.000 Personen, dass sich diese Zahl drastisch erhöht hat. Mittlerweile kauft jeder vierte mindestens einmal pro Monat bei einem Online-Händler per Smarthone oder Tablet.

Shopping-Apps und besseres mobiles Internet sind laut PwC der Wegbereiter für diesen Anstieg. Auch mobil optimierte Webseiten spielen eine Rolle. Allerdings wird beim Einkaufen nicht nur per Smartphone bestellt, sondern auch weitere Informationen eingeholt. So nutzen 44 Prozent ihr Smartphone zum Preisvergleich, immerhin rund ein Drittel informiert sich ausgiebiger über ein Produkt.

Bezahlen per Smartphone hat sich dagegen noch nicht durchgesetzt. Laut der Umfrage bezahlen 65 Prozent nie mit dem Smartphone, jeder Dritte haut außerdem Sicherheitsbedenken. Für nur elf Prozent kommt die Bezahlung per Mobile-App des Verkäufers in Frage, um sich das Anstehen an einer Kasse zu sparen.

Für die Umfrage hat PwC 1.000 Personen befragt, die zumindest bereits einmal im Internet eingekauft haben.

Schlagworte zum Thema:  Mobile Commerce, E-Commerce, Mobile Marketing, Versandhandel, Online-Marketing

Aktuell

Meistgelesen