Junge Frauen lassen sich von Yotube-Stars wie Bibi oder Pamela Reif inspirieren. Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Jeder siebte Internetnutzer, der die Social Media zur Produktsuche einsetzt, informiert sich bei Influencern. Bei den jungen Konsumenten ist dieser Anteil erwartungsgemäß um einiges höher. Das zeigt eine Studie von Influry.

Glaubt man der Studie der Influencer-Marketing-Plattform, ist Influencer Marketing auf dem Weg, sich im digitalen Kommunikationsmix zu etablieren. Während noch um Standards und Markttransparenz gerungen werde, seien die Konsumenten schon einen Schritt weiter. Sie lassen sich demnach von Empfehlungen von Youtubern und Instagrammern wie Pamela Reif oder Bibi durchaus überzeugen und bescheinigen ihnen Glaubwürdigkeit bei der Präsentation von Produkten.

Schon jeder siebte Internetnutzer, der die Social Media zur Informationssuche nach Produkten und Services einsetzt, sucht auch Rat bei Influencern (14,5 Prozent). Wenig überraschend steigt dieser Anteil bei den 14- bis 17-Jährigen auf mehr als ein Drittel (36 Prozent).

Diese Kundengruppen holen sich Produkt-Tipps in den Social Media

Glaubwürdigkeit: Produktseiten noch vor Influencern

Knapp ein Drittel (29 Prozent) der Befragten hält die Produktpräsentationen sogar für besonders glaubwürdig. Und je jünger die Nutzer, desto eher setzen sie auf deren Empfehlungen: Bei den 18- bis 23-Jährigen sind es 35, bei den 14- bis 17-Jährigen sogar 41 Prozent.

Damit liegen Influencer in Sachen Glaubwürdigkeit über alle Altersgruppen hinweg laut Studie sogar vor Zeitungs- und Zeitschriftenartikeln (27 Prozent). Empfehlungen von Freunden aus dem Social Web liegen bei 26 Prozent, Printanzeigen bei zwölf und TV-Spots bei sieben Prozent. Wichtiger sind hingegen Empfehlungen von Freunden (63 Prozent) und Kundenbewertungen auf Produktseiten wie Amazon oder Zalando (48 Prozent).

Gefragt wurde zudem nach den Gründen, sich bei Influencern Anregungen zu holen: 29 Prozent fühlen sich persönlich angesprochen, 28 Prozent finden die Erklärungen über Vor- und Nachteile der vorgestellten Produkte und Services überzeugend und ebenso viele sagen, mit deren Hilfe falle ihnen die Kaufentscheidung leichter.

Bundesweit wurden rund 1.600 deutsche Internetnutzer ab 14 Jahren online befragt.

Lesen Sie auch: Influencer Marketing und Reichweite: Alles totaler Käse?

Social Media zentral: Das digitale Kaufverhalten der Generation Z

Schlagworte zum Thema:  Online-Marketing, Social Media, Kaufentscheidung

Aktuell
Meistgelesen