| Online-Werbung

Werbeerlebnis und Inhalte müssen stimmen

Nicht nur die Werbung selbst, auch die Website beeinflusst die Wahrnehmung einer Kampagne.
Bild: Michael Bamberger

Online-Werbung soll leicht verständlich und relevant sein. So das Ergebnis einer Studie von Undertone. Das Werbeerlebnis ist für User somit das wichtigste Kriterium bei der Beurteilung einer Kampagne.

Jedem zweiten Internetnutzer ist es demnach wichtig, dass Werbung leicht zu verstehen ist. 40 Prozent sagen, sie interagieren mit Inhalten, die eine persönliche Relevanz besitzen und 27 Prozent gefällt lehrreicher Content. Jeweils ein Drittel der 1000 befragten US-amerikanischen Nutzer reagiert auf Werbung, deren visuelle Aufmachung sie anspricht, Produktneuheiten präsentiert oder deren Content sie unterhält.

Website beeinflusst Wahrnehmung von Online-Werbung

Auch die Art der Website, auf der sich ein Nutzer gerade befindet, spielt bei der Wahrnehmung von Online-Werbung eine Rolle. 60 Prozent der Befragten sind empfänglich für Kampagnen, wenn die Website unterhaltsamen Content liefert, 52 Prozent, wenn sich die Seite um aktuelle Nachrichten oder Trendthemen dreht.

Drei Viertel bevorzugen Werbung, die neue und interessante Formate einsetzt, zwei Drittel gefällt Werbung, bei der das beworbene Produkt oder die Dienstleistung direkt im Werbemittel erkundet werden kann. Lange Ladezeiten machen das Surferlebnis für die große Mehrheit (80 Prozent) kaputt und für mehr als die Hälfte (58 Prozent) ist das ein Grund, mit Werbung überfrachtete Webseiten in Zukunft nicht mehr zu besuchen.

Weiterlesen:

Was Kunden von Online-Werbung erwarten

Adblocker-Rate bleibt stabil

Schlagworte zum Thema:  Online-Marketing, Werbung, Mobile Marketing

Aktuell

Meistgelesen