| Online-Marketing

Studie belegt die Effizienz von E-Mail-Marketing

Nichts geht über die E-Mail. Andere Online-Maßnahmen wie Bannerwerbung können nicht mithalten.
Bild: Haufe Online Redaktion

Dass E-Mail-Marketing das Online-Marketing-Instrument mit der höchsten Effizienz ist, belegen folgende Zahlen: Bei 32 Prozent der deutschen Versandhändler führt es zu einer hohen Response und einer ebenfalls hohen Wiederkäuferrate. So das Ergebnis einer Studie.

Der Bundesverband des Deutschen Versandhandels und Trusted Shops haben die Studie „Effizienz von Marketingkanälen im On- und Offline-Bereich des Interaktiven Handels“ gemeinsam in Auftrag gegeben. Die Erfolge der Versandhändler mit E-Mail-Marketing spiegeln sich demnach auch in den Investitionen wieder: 44 Prozent planen eine Erhöhung ihrer Budgets, lediglich drei Prozent wollen sie senken.

Mit 32 Prozent liegt die Response- und Wiederkäuferrate beim E-Mail-Marketing am höchsten. Dahinter folgen mit wenig Abstand Suchwortanzeigen (28 Prozent). Bannerwerbung schlägt mit lediglich vier Prozent zu Buche.

Die Vorteile von E-Mail-Marketing im Vergleich zu anderen digitalen Maßnahmen liegen für die Branche auf der Hand: E-Mail-Marketing ist Persmission Marketing, weil nur jene Nutzer angesprochen werden, die sich proaktiv und bewusst für den Erhalt registriert haben. Die werbenden Unternehmen können somit von einem hohen Interesse der Nutzer ausgehen, Streuverluste bleiben dabei gering.

Potenzial zur Weiterentwicklung des bewährten Marketing-Instruments ist dennoch vorhanden. Der Trend geht weg vom standardisierten Massenversand hin zu persönlicher Ansprache der Empfänger, zum Teil sogar mit personalisierten Inhalten, die zu einer Erhöhung der Response-Raten beitragen.

Schlagworte zum Thema:  E-Mail-Marketing, Kundenbindung, Online-Marketing

Aktuell

Meistgelesen