10.09.2012 | Top-Thema Neue Online-Strategien für B2B-Unternehmen

Auf die Website kommt es an

Kapitel
Mobile Marketing gewinnt auch im B2B-Geschäft an Fahrt.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Wichtigster Kanal und die Basis einer erfolgreichen Online-Strategie ist eine erstklassige Webseite. Vorbilder sind hierbei nicht andere B2B-Unternehmen, sondern Topunternehmen wie Amazon oder Zalando.

Kunden erwarten branchenunabhängige Standards – extrem kurze Ladezeiten, Händlereinbindungen und interaktive Elemente. Schon heute ist eine mobile Website extrem wichtig. Etwa 40 Prozent der Deutschen nutzen ihr Smartphone sowohl beruflich als auch privat (TNS Infratest, 2012). Vor allem B2B-Entscheider sind geschäftlich viel unterwegs und mobil zu jeder Zeit erreichbar. Im Mittelpunkt steht dabei immer die Nutzungssituation des Kunden. Die mobile Seite sollte vor allem schnell laden, wenig Text und große Buttons haben.

Mobile Marketing im B2B im Kommen

Auch der M-Commerce nimmt immer stärker Fahrt auf. Schon knapp 30 Prozent der Smartphone-Besitzer haben mobil etwas eingekauft (Ipsos, 2012). Mobile Angebote haben viele Vorteile. Sie können gezielt auf lokale Events wie Messen ausgesteuert werden. Mobile Suchanzeigen bewirken außerdem eine schnelle Reaktion der Nutzer: 80 Prozent der Kunden, die lokal auf dem Smartphone suchen, handeln sofort. Eine Anruffunktion verbindet sie mit dem Call-Center und eine Wegbeschreibung leitet sie direkt ins Geschäft. Das Smartphone ist unser ständiger Begleiter und macht das mobile Online-Erlebnis sehr persönlich. 64 Prozent der Smartphone-Besitzer verlassen ihr Haus nicht ohne ihr Gerät (Ipsos, 2012). Dies sollten Unternehmen ausnutzen und sich interaktiv und emotional auf mobilen Geräten verankern.

Besonders Videos emotionalisieren Marken und sollten nicht nur auf dem Smartphone, sondern vor allem auf der klassischen Webseite eingebunden werden. Videos erklären außerdem komplexe Produkte und ersetzen komplizierten Text. Siemens und Bosch zum Beispiel laden regelmäßig neue Videos auf ihren eigenen Youtube-Kanal.

Multi Device und Multichannel

Innovative Unternehmen setzen sich wie ein Ohrwurm in den Köpfen der Zielgruppe fest. Sie sind präsent und beeinflussen damit die Kaufentscheidung. Deshalb sollten Unternehmen die Kunden auch mit Displaywerbung ansprechen, wenn diese nicht aktiv nach Informationen suchen.

Kunden sind immer häufiger und über verschiedene Geräte online. Sie nutzen Laptop, Smartphone, Tablet und Spielkonsole parallel zum Fernsehen. Das Mediennutzungsverhalten hat sich radikal verändert. Eine optimale Kundenansprache wird eine immer größere Herausforderung.

Schlagworte zum Thema:  Website, Smartphone, Mobile Marketing, Multichannel, Online-Marketing, B2B, Social Media

Aktuell

Meistgelesen