28.07.2015 | Mobile

Instagram soll Twitter und Google bei Werbeeinnahmen bald überholen

Instagram wird für Werbekunden immer attraktiver.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Instagrams neue Werbemöglichkeiten kommen bei Marketern und Werbern an. Nach Berechnungen des US-Marktforschers E-Marketer könnte die Foto- und Videoplattform Google und Twitter in Sachen mobiler Werbeerlöse bereits im Jahr 2017 überholen.

Unter Jugendlichen Nutzern hat Instagram hierzulande zumindest Facebook schon den Rang abgelaufen. Somit ist ein weltweiter Siegeszug der Foto- und Videoplattform bis 2017 durchaus realistisch. Dennoch wird auch dann der Großteil der Gewinne in den USA erzielt werden.

Weltweit erzielt Instagram in diesem Jahr wohl Umsatzerlöse von rund 595 Millionen US-Dollar. Die Experten von E-Marketer gehen davon aus, dass dieser Betrag sich bis 2017 auf 2,8 Milliarden erhöhen wird. Treiber sind neue Werbeformen, die das Portal Werbenden – seit kurzem auch in Deutschland - ermöglicht.

Das Interesse an Instagram als Werbeplattform steige rasant, sagt Debra Aho Williamson von E-Marketer. Die Analystin ist davon überzeugt, dass die für die kommenden Monate geplanten zusätzlichen Werbefeatures diese Entwicklung noch einmal beschleunigen werden.

Schlagworte zum Thema:  Online-Marketing, Social Media, Werbung, Mobile Marketing

Aktuell

Meistgelesen