0

| Studie

Mobile Websites: Es besteht Handlungsbedarf

Kalte Dusche für deutsche Marketer: So zufrieden wie angenommen sind die Nutzer mit mobilen Websites leider nicht.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Unter Druck stehen deutsche Marketer in Sachen Mobile, weil sie die Nutzererlebnisse ihrer mobilen Websites überschätzen. Laut einer Studie von T-Systems und Coremedia entsprechen viele mobile Webauftritte nicht den Erwartungen der Kunden.

Spätestens das Mobilegeddon genannte letzte Google-Update im April sollte Marketer wachgerüttelt haben. Denn seitdem entscheiden Nutzererlebnis und Performance über die Platzierung in den Suchergebnissen. Trotzdem herrscht auch jetzt noch bei vielen mobil-optimierten Webseiten Handlungsbedarf. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie "Mobile Web Experience Deutschland“, die Crisp-Research im Auftrag von T-Systems und Coremedia durchgeführt hat. Grund: Der mobile Webauftritt vieler Unternehmen entspricht nicht den Erwartungen der Kunden.

Die Relevanz haben sie zwar erkannt, ihre bisherigen Aktivitäten zur Optimierung der mobilen Erreichbarkeit überschätzen sie jedoch. 64 Prozent sehen in einer mobil-optimierten Website einen essenziellen Bestandteil der Marketingstrategie. Weitere 14 Prozent sprechen ihr sogar einen strategischen Beitrag zu. Allerdings: Die Aussagen der Studienteilnehmer decken sich nicht mit der Einschätzung der Marketer. Denn mit einem durchschnittlichen Ergebnis von gerade einmal 56 von 100 zu erreichenden Punkten schneiden die Unternehmen schlecht ab.

Nicht bereit für Mobile First

Schlimmer noch: Der Trend entwickele sich stark in Richtung "Mobile First“, erklärt Dr. Rolf Werner, Geschäftsführer der T-Systems Media Solutions. Die Studie verdeutliche einmal mehr, dass Unternehmen jetzt sofort reagieren müssten, um ihren Kunden ein optimales digitales Erlebnis zu bieten. Knud Kegel, Vice President Engineering bei Coremedia fügt hinzu: Es sei erschreckend, wie weit Eigenwahrnehmung und tatsächliche Umsetzung bei der mobilen Optimierung auseinander lägen.

Weiterlesen:

Schlechte Usability vertreibt Kunden aus Mobile Shops

Mobile Internetnutzung steigt weiterhin stark

Haufe Online Redaktion

Mobile Marketing, Online-Marketing, Mobile Commerce

Aktuell

Meistgelesen