| Online-Marketing

Mobile und Social Media pushen Online-Videos

Mobile und Social Media sind die zentralen Treiber von Online-Videoangeboten. In Deutschland können laut der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (Blm) aktuell mehr als 1.400 Clips abgerufen werden.

Wurden 2010 erst rund drei Prozent aller Video-Angebote online abgerufen, erwartet die Branche nach Untersuchungen der Blm und Goldmedia bis 2013 eine deutliche Steigerung auf bis zu 25 Prozent. Fünf Prozent der abgerufenen Web-TV-Angebote fielen im vergangenen Jahr auf Social-Media-Plattformen wie Facebook oder Twitter. Auch hier wird eine Steigerung in den nächsten Jahren erwartet – auf etwa 13 Prozent bis 2013.

Der größte Teil der 166 Millionen Video-Abrufe entfällt aktuell auf Video-Sharing-Portale wie Youtube. Diese generieren trotz eines Anteils von lediglich drei Prozent am Gesamtangebot eine Nutzung von 90 Prozent. (sas)

Aktuell

Meistgelesen