28.05.2014 | Mobile

Tablets treiben E-Commerce in den USA

Shoppen mit dem Tablet geht den Kunden gut von der Hand.
Bild: Michael Bamberger

Tablets sind einem aktuellen Report von Forrester Research zufolge die Treiber im US-amerikanischen E-Commerce. In diesem Jahr werden mit Smartphones 26 Milliarden US-Dollar umgesetzt, mit Tablets bereits 61 Milliarden.

Neun Prozent der Umsätze im gesamten E-Commerce entfallen dem Report "US Phone and Tablet Forecast, 2013 to 2018" zufolge in diesem Jahr auf Verkäufe via Smartphone, Tablets erreichen einen Anteil von 21 Prozent. Bis 2016 wird der Anteil des M-Commerce auf elf Prozent anwachsen (37 Milliarden US-Dollar) und den Berechnungen zufolge in den folgenden zwei Jahren auf diesem Wert verharren.

Anders die Entwicklungen der Verkäufe via Tablets. Die Analysten gehen davon aus, dass die Umsätze hier bis 2018 deutlich an Fahrt gewinnen und 2018 176 Milliarden US-Dollar erreichen beziehungsweise 42 Prozent der gesamten E-Commerce-Umsätze.

Bezüglich des Wachstums im gesamten Online-Handel nennt Forrester folgende Zahlen:  Die Umsätze werden bis 2018 auf  414 Milliarden ansteigen und einen Anteil von neun Prozent am gesamten Einzelhandel erreichen. 69 Prozent werden dann regelmäßig im Web einkaufen und dort etwa 16 Prozent ihres Gesamtbudgets ausgeben.

Die am meisten verkauften Produkte im M-Commerce sind ebenso wie in Europa Medien, Bekleidung und Elektronikartikel.

Wie der E-Commerce in Deutschland im vergangenen Jahr abschnitt, lesen Sie hier.

Schlagworte zum Thema:  Mobile Commerce, Mobile Marketing, E-Commerce, Multichannel

Aktuell

Meistgelesen