26.07.2013 | Studie

Mobile Werbeprospekte haben Wirkung

Baumärkte gehören zu den Händlern, die vom Einsatz mobiler Prospekte profitieren.
Bild: Obi

Die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) und der Marktforscher Mindline Energy haben im Rahmen einer Studie die Wirksamkeit mobiler Angebotsprospekte untersucht. Und zwar anhand der Applikationen sowie des Informationsportals von Kaufda.

Demnach generieren die Angebotsprospekte der mobilen Website des Verbraucherportals Kaufda und die Applikationen qualifizierte Neukontakte und lösen außerdem Kaufimpulse (29 Prozent) aus. 77 Prozent der Nutzer planten einen Filialbesuch nachdem sie die mobilen Angebote gelesen hatten. 41 Prozent der Befragten tätigten den Einkauf tatsächlich binnen einer Woche. Weitestgehend unbekannt ist hingegen die Printversion des Angebotsprospekts: Mit 74 Prozent gaben beinahe drei Viertel an, sie nicht zu kennen. Christian Gaiser, CEO der Bonial International Group/Kaufda sieht in dem Ergebnis eine Bestätigung der Relevanz mobiler Prospektwerbung. Handelsunternehmen erhielten damit eine Orientierung bei der Planung ihrer Multichannel-Strategie.

Die repräsentative Befragung bezog sich auf langlebige Konsumgüter der Branchen Consumer Electronics, Mode und Baumarkt. Das Durchschnittsalter der insgesamt 17.800 Teilnehmer lag bei 34 Jahren.

Schlagworte zum Thema:  Mobile Marketing, Kundenbindung, Online-Marketing

Aktuell

Meistgelesen