| Mobile

So verbessern Sie Ihr App-Store-Ranking

Weihnachten rückt näher - noch ist Zeit, um das Store-Ranking zu optimieren.
Bild: Haufe Online Redaktion

Wenn’s gut läuft, könnte der Anteil aller mobilen Verkäufe dieses Weihnachten die 50-Prozent-Marke knacken. Höchste Zeit, die eigene mobile Suchstrategie auf den neuesten Stand zu bringen. Connexity gibt Tipps, wie Online-Händler ihr Ranking im App-Store verbessern können.

Experten rechnen für dieses Jahr mit 14,6 Milliarden Euro, die allein über mobile Endgeräte umgesetzt werden. Gerade im kommenden Weihnachtsgeschäft wird sich zeigen, welche Händler in Sachen mobile Sichtbarkeit die Nase vorn haben. Wer jetzt noch nachbessern will, sollte die folgenden Tipps der Search-Experten von Connexity beherzigen.

  • Optimieren Sie Ihre Keywords. Recherchieren Sie, nach welchen Keywords Ihre Kunden suchen. Achten Sie darauf, dass die relevanten Keywords schon in der Beschreibung der App genannt werden.
  • Preisen Sie Ihre App an. Nutzen Sie die verschiedenen Möglichkeiten, um ihre App auf Bewertungswebsites zu platzieren. Bewerben Sie sie gezielt auf Facebook und über Display Ads. Nutzen Sie Rabatt-Codes, um Neukunden zum App-Download zu animieren.
  • Nutzen Sie Bewertungen und Kritik. Ermutigen Sie zufriedene Kunden, eine Bewertung Ihrer App zu veröffentlichen. Negative Kritik sollte immer ernst genommen und am besten mit einer App-Aktualisierung beantwortet werden. Finger weg von gefälschten Kritiken, App-Stores sind gut darin, Fälschungen ausfindig zu machen.
  • Machen Sie A/B-Tests für Ihr App-Icon. Seien Sie sich bewusst, dass das richtige App-Icon immens wichtig ist und mit darüber entscheidet, ob Ihre App heruntergeladen wird. Testen Sie Ihre verschiedenen Symbole in Fokusgruppen, bevor Sie sie live schalten.
  • Beschreiben Sie Ihre App aussagekräftig. Stellen Sie sicher, dass Screenshots und Videos zur App eine sehr hohe Qualität aufweisen – das weckt Vertrauen. Achten Sie darauf, dass Screenshots exakt die vom App-Store abbilden und alle Größenanforderungen erfüllen, damit sie nicht verzerrt dargestellt werden. Nutzen Sie alle Darstellungsmöglichkeiten im App-Store bestmöglich. Das heißt: Laden Sie so viele Screenshots hoch wie erlaubt und schreiben Sie unter jeden einen ansprechenden, aussagekräftigen Text.

Weiterlesen:

So wichtig ist Mobile Marketing mittlerweile

Schlechte Usability vertreibt Kunden aus Mobile Shops

Schlagworte zum Thema:  Online-Marketing, Mobile Commerce, E-Commerce

Aktuell

Meistgelesen