26.01.2012 | Online-Marketing

Mobile-Nutzung: E-Mails und Social Media vorn

Das mobile Web wird vor allem für persönliche Mails, fürs Social Networking und zum Abrufen von Wetterdiensten genutzt. Zu diesem Ergebnis kam die neuste Studie des Marktforschungsunternehmens Comscore, die den Einfluss von Smartphones und Tablets auf die Mediennutzung der fünf größten EU-Märkte analysiert hat.

Mit 72,5 Prozent kann das Social Networking in Deutschland den größten Zuwachs an mobilen Nutzern verzeichnen. Das Wetter hat mit 58,4 Prozent den zweitgrößten Zuwachs, gefolgt von Nachrichten und generellen Anfragen. Die beliebtesten Social Media-Aktivitäten sind das Lesen von Posts von Freunden und Bekannten, das Durchführen von Statusupdates und das Folgen von geposteten Links auf andere Webseiten.

Retail schaffte es zwar nicht in die Top Ten der am häufigsten genutzten mobilen Funktionen, verzeichnete im letzten Jahr aber einen Besucherzuwachs von 67 Prozent. Der durchschnittliche Retail-Nutzer ist dabei männlich und zwischen 18 und 34 Jahre alt. Die häufigsten Aktivitäten, die in einem Retail Store durchgeführt werden, sind das Fotografieren von Produkten, die Weitergabe von Produktinformationen an Freunde und Familie und das Scannen von Barcodes. Mit knapp 15 Prozent der Smartphone User, die Barcodes oder QR Codes scannen, liegt Deutschland an der Spitze der EU5, gefolgt von Großbritannien und Frankreich. (tb)

Aktuell

Meistgelesen