| Online-Marketing

Mobile-Marketing-Strategien für B2B-Unternehmen

Laut „B2B Marketing Benchmark Report 2011“ setzen auch B2B-Unternehmen inzwischen auf mobiles Marketing. Knapp die Hälfte der Firmen hat ihre Website für den mobilen Abruf optimiert.

B2B-Expertin Meghan Lockwood, Analystin bei Meclabs, formuliert in einem US-amerikanischen Blog, worauf Unternehmen bei der Integration von Mobile in ihren Marketing-Mix achten müssen: Im B2B-Bereich gehe es oftmals um sehr komplexe Produkte und Dienstleistungen. Sachverhalte auf einem kleinen Bildschirm darzustellen, sei daher schwierig. Lockwood rät, die Seiten so aufzubereiten, dass zentrale Informationen abgerufen werden können und alle zusätzlichen Inhalte mit einem Klick auf andere Geräte weitergeleitet werden können.

Die Expertin hält es außerdem für wichtig, alle mobilen Kampagnen zunächst in Eigenregie zu testen, bevor sie den Kunden zugänglich gemacht werden. Wie werden die Inhalte dargestellt? Wie lange dauert der Ladevorgang? Diese Fragen sollten vor Kampagnenstart zunächst eigenhändig geklärt werden.

Eine sinnvolle Handhabung sei außerdem das A und O. Im B2B-Bereich komme es ganz besonders darauf an, den Kunden nicht nur mit werblichen Informationen zu überhäufen, sondern hilfreichen Content zu liefern: Dazu gehöre beispielsweise eine Bestelloption, mit der Kunden mit einem Klick Produkte oder Dienstleistungen auch von unterwegs aus ordern können.  Schließlich sollte nicht vergessen werden, dass Mobile Marketing noch immer in den Kinderschuhen steckt. Lockwood hält eine simple Einführungs-Strategie, die sich zunächst auf ein (Marketing-)Ziel beschränkt für die beste Methode, um sich der Materie zu nähern. So könne die Effizienz am besten gemessen werden. (sas)

Aktuell

Meistgelesen