| E-Commerce

Mobile Marketing ist für Onlinehändler das Top-Thema

Auch in den USA steigt der Anteil mobiler Verkäufe weiter an.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Top-Priorität bei Marketern in US-Handelsunternehmen hat das Thema Mobile. Laut einer Studie von Shop.org und Forrester Research steht es bei 58 Prozent der Befragten an erster Stelle. An der Aufteilung der Budgets ändert dies aber nichts.

Der Studie "State of Retailing Online" zufolge ist die Zahl derer, die Mobile Marketing als Top-Priorität einordnen, innerhalb des vergangenen Jahres von 53 auf 58 Prozent gestiegen. Der Anteil der Verkäufe via Smartphone am gesamten Online-Umsatz ist von 2013 auf 2014 von acht auf zwölf Prozent gestiegen. Tablets machen inzwischen einen Anteil von 16 Prozent aus (2013: 13 Prozent). An der Aufteilung der Marketingbudgets ändert sich aber nichts.

Konsumenten hätten inzwischen hohe Erwartungen an die mobilen Webseiten von Händlern, sagt Vicki Cantrell, Executive Director bei Shop.org. Offenbar seien die sich aber sicher, technisch so up-to-date zu sein, dass kleine Optimierungsmaßnahmen hier und da reichen. Höhere Budgets seien deshalb nicht unbedingt nötig.

Als zweite Priorität wurde das Thema Omnichannel genannt. 45 Prozent der Befragten sehen Nachholbedarf bei der Integration der Verkaufskanäle. Im letzten Jahr waren es erst 26 Prozent gewesen. An dritter Stelle wurde schließlich die Optimierung des Marketings im Allgemeinen genannt (38 Prozent).

In den Hintergrund rückt hingegen die Weiterentwicklung mobiler Apps. Mehr als die Hälfte der Befragten halten eine mobil optimierte Website für den deutlich wichtigeren Baustein im Mobile Marketing. Den meisten Händlern sei die Entwicklung und Instandhaltung mobiler Apps zu teuer und zu aufwändig, ergänzt Sucharita Mulpuru, Analystin bei Forrester Research.

Befragt wurden 71 Händler aus den Bereichen Bekleidung, Möbel, Drogerieartikel und Schuhe. 

Weiterlesen:

Auf diese Änderungen im Kaufverhalten sollten Sie sich einstellen

Online bleibt 2015 Treiber der Werbeausgaben in den USA

Schlagworte zum Thema:  Online-Marketing, Mobile Marketing, Mobile Commerce, E-Commerce, Versandhandel

Aktuell

Meistgelesen