| Mobile

Der Siegeszug der kleinen Bildschirme geht weiter

Kleine Bildschirme setzen sich durch. Auch zu Hause.
Bild: bloomua - Fotolia

Der Anteil von Tablets und Smartphones am Webtraffic liegt aktuell bei gut 31 Prozent. Dies entspricht einem Wachstum um 45 Prozent innerhalb des vergangenen Jahres. Diese und weitere Zahlen liefert Webtrekk.

Unter den mobilen Betriebssystemen gibt es zwei führende Anbieter: Auf Apple-Geräten kommt meist Apples I-Os (39,8 Prozent) zum Einsatz, Googles Android erreicht einen Anteil von 56,6 Prozent. Microsoft spielt mit einem Anteil von 2,5 Prozent kaum eine Rolle. Den Tablet-Markt teilen sich I-Os und Android auf, wobei Apple hier mit 77,7 Prozent klar die Nase vorn hat.

Auf dem Desktop macht Windows mit 86,7 Prozent den größten Anteil aus. Apple erreicht mit OS X 10,3, Linus 2,6 Prozent. Innerhalb der Windows-Familie bleibt die Verteilung eindeutig: Platzhirsch bleibt Windows 7 mit 57,8 Prozent, der Nachfolger Windows 8.1 erreicht erst 12,8 Prozent, die erste Windows-Ausgabe 8 noch 3,4 Prozent. Das inzwischen veraltete Windows XP kommt noch immer auf sieben, Vista auf fünf Prozent.

Mit 93 Prozent Marktanteil bleibt Google vorherrschend unter den Suchmaschinen. Bing gewinnt  zwar deutlich um 15 Prozent, hat damit aber immer noch einen verschwindend geringen Anteil von 3,3 Prozent. Yahoo belegt Platz 3 mit 1,4 Prozent, alle anderen vereinen 2,4 Prozent des Traffics auf sich.

Bei den Angaben handelt es sich Durchschnittswerte der von Webtrekk, einem Anbieter für Digital Intelligence, analysierten deutschen Kundensites aus den Bereichen E-Commerce, Finance und Publishing.

Auch das könnte Sie interessieren:

Klarer Trend zur mobilen Internetnutzung

Zwei Drittel der deutschen Onlineshops sind mobil

Verbraucher zeigen Interesse an Nutzung von Smartphones am POS

Schlagworte zum Thema:  Mobile Marketing, Online-Marketing, Mediennutzung, SEO

Aktuell

Meistgelesen