29.09.2016 | Mobile

Adblocker-Nutzung könnte sich verdoppeln

Adblocker könnten im nächsten Jahr schon auf einem Drittel der mobilen Endgeräte installiert sein.
Bild: Haufe Online Redaktion

Es ist ein offenes Geheimnis, dass auch auf immer mehr mobilen Endgeräten Adblocker installiert sind. Dieser Trend könnte sich noch verschärfen. Es gibt aber auch Hoffnung.

Wie der aktuelle "Global Mobile Consumer Survey" von Deloitte zeigt, installieren auch immer mehr Mobile-Nutzer Adblocker. Bereits jetzt nutzen 15 Prozent der Befragten Software zur Unterdrückung von Werbung.

Weitere 17 Prozent planen, in den nächsten zwölf Monaten einen Adblocker zu installieren. Die Adblocker-Nutzung könnte sich also in kurzer Zeit verdoppeln.

Schlechte und gute Nachrichten für Mobile Advertiser

Doch es gibt auch eine gute Nachricht für als Mobile Advertiser: Knapp 50 Prozent der Befragten wollen auch in Zukunft keinen Adblocker auf Smartphone oder Tablet einsetzen. Weiteren sechs Prozent ist die Möglichkeit des Adblocking gänzlich unbekannt.

Dass Adblocker im nächsten Jahr schon auf einem Drittel der mobilen Endgeräte installiert sein könnten, liegt vor allem an der Nutzergruppe unter 25 Jahren. In dieser Altersgruppe ist der Wunsch, bald einen Adblocker zu installieren, mit Abstand am größten.

Schlagworte zum Thema:  Mobile Marketing, Dialogmarketing, Online-Marketing

Aktuell

Meistgelesen