| Marketingmix

Mittelstand entscheidet sich bewusst gegen Online-Marketing

Wohl die schwerste Hürde für KMU: Fehlendes Know-how in Sachen Online.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Noch immer entscheiden sich viele kleine und mittlere Unternehmen ganz bewusst gegen Online-Werbung und Social-Media-Marketing. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Greven’s Adreßbuch-Verlags. Gründe sind in der Regel schlechte Erfahrungen oder fehlendes Know-how.

Nur rund 40 Prozent der befragten Unternehmen nutzen demnach Online-Werbemaßnahmen. Noch weniger (ca. 25 Prozent) sind in den Social Media vertreten, aber immerhin hat sich die Zahl der Affinen hier im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt (13 Prozent). Ein Großteil der Nicht-Nutzer hat sich ganz bewusst gegen digitales Marketing entschieden. Knapp drei Viertel (72 Prozent) lehnen dies sogar kategorisch ab. Bei Social Media sind es mit 70 Prozent sogar noch mehr.

Aus Sicht eines Online-Experten scheinen die Argumente wenig stichhaltig: 77 Prozent sind mit den Ergebnissen nicht zufrieden, was daran liegen könnte, dass ihnen das nötige Know-how fehlt. Wohl aus dem gleichen Grund, hält sich auch die breite Mehrheit (87 Prozent) bei mobilen Werbemaßnahmen zurück.

Schlagworte zum Thema:  Mobile Marketing, Social Media, Online-Marketing, Marketing

Aktuell

Meistgelesen