Weltweit hat die Nutzung mobiler Geräte in den vergangenen Jahren weiter zugenommen. Der Peak dürfte in manchen Regionen bald erreicht sein. Bild: Haufe Online Redaktion

71 Prozent des gesamten Internetkonsums wird 2017 Prognosen zufolge auf Mobile entfallen. So das Ergebnis des Media Consumption Forecasts von Zenith. Die größten Zuwachsraten verzeichnen demzufolge Nordamerika und der asiatisch-pazifische Raum.

In Nordamerika erfolgt laut Report in diesem Jahr 76 Prozent der Internetnutzung mobil, im asiatisch-pazifischen Raum sind es 75 Prozent. Es wird sogar damit gerechnet, dass schon 2019 ein Viertel des kompletten weltweiten Medienkonsums auf das mobile Internet entfallen wird. Weltweit werden Menschen dann 122 Minuten pro Tag das mobile Web über Browser und Apps nutzen. 2010 waren es erst zehn Minuten.

Aufgrund des starken Wachstums der mobilen Mediennutzung in den vergangenen Jahren, flachen die Steigerungsraten nun ab. Zwischen 2010 und 2016 wuchs der mobile Internerkonsum aufgrund der Verbreitung mobiler Geräte jährlich um durchschnittlich 44 Prozent – und damit auch die Zeit, die die Weltbevölkerung mit und in den Medien verbringt. So wuchs der durchschnittliche Medienkonsum zwischen 2010 und 2016 von 411 Minuten pro Person auf 456 Minuten, was einem jährlichen Anstieg von zwei Prozent entspricht.

Nun, da Mobilgeräte zum Dreh- und Angelpunkt des Medienkonsums geworden sind, flacht die Zunahme des mobilen Webkonsums ab. Zum Vergleich: 2015 lag das Wachstum der mobilen Internetnutzung bei 43 Prozent, 2016 bei 25 Prozent und für das aktuelle Jahr rechnen die Experten mit einer Zunahme von "nur" noch 17 Prozent.

Der Abstand zwischen TV- und Internetkonsum verringert sich

Trotz dieser Entwicklungen entfallen 69 Prozent des weltweiten Medienkonsums weiter auf traditionelle Medien. So wird die Weltbevölkerung in diesem Jahr 316 Minuten pro Tag mit Zeitungen, Zeitschriften, Fernsehen, Radio, Kino und Außenwerbung verbringen (2010 waren es 364 Minuten).

Dabei bleibt TV dominierend: 170 Minuten am Tag sitzen Medienkonsumenten in diesem Jahr vor dem Fernseher, wenngleich sich der Abstand zwischen TV- und Internetkonsum verringert, von 30 Minuten in diesem Jahr auf gerade noch sieben Minuten 2019.

Seit 2010 wird für den Media Consumption Forecast die Mediennutzung in 71 Ländern untersucht.

Von Mobile Shopping bis Online Banking: So werden Smartphones heute genutzt

Schlagworte zum Thema:  Online-Marketing, Mediennutzung, Mobile Marketing

Aktuell
Meistgelesen