| Marketing

Mehr als 20 Prozent aller Unternehmen ohne digitale Strategie

Keine Strategie für's Web zu haben, zeugt nicht gerade von Weitsicht.
Bild: Haufe Online Redaktion

Gut ein Fünftel aller Unternehmen verfügt noch nicht über eine Kommunikationsstrategie für die digitale Welt. Dies geht aus der Grayling Pulse Studie hervor. Ein Grund könnte sein, dass sich nicht einmal ein Viertel aller CEOs persönlich in Social Media betätigen.

Vorreiter ist, wenig überraschend, der Bereich Technologie, Medien, Telekommunikation. Dort haben 83 Prozent der Firmen eine solche Strategie. Zum Vergleich: Im Sektor Transport, Automobil und Logistik sind es nur 60 Prozent. Im Consumer- und Retail-Bereich liegt der Anteil bei 68 Prozent. Weiteres Ergebnis: Unternehmen in Westeuropa sind hinsichtlich Online-Kommunikation besser aufgestellt als jene in Zentral- und Osteuropa sowie in Asien. Von den Unternehmen, die eine Social-Media-Strategie haben, sagen nur 39 Prozent, dass diese auch in die Gesamtkommunikationsstrategie eingebunden ist. Bei gut der Hälfte der über 1.000 befragten Kommunikations- und Marketingführungskräfte trifft dies zumindest teilweise zu.

Dies könnte daran liegen, dass sich laut Studie nur 23 Prozent der CEOs persönlich in Sozialen Netzwerken betätigen, der Rest greift auf Ghostwriter zurück, während 44 Prozent gar nicht dort vertreten sind. Zwei Ziele stehen im Mittelpunkt der digitalen Strategien: Awareness (22 Prozent) sowie eine bessere Reputation (21 Prozent). 15 Prozent wollen auf diese Weise eine Community von Markenbotschaftern erreichen. Elf Prozent sehen ihr Engagement Sales-getrieben, zehn Prozent berufen sich auf den Servicegedanken. Weitere Infos zur Studie finden Sie hier.

Schlagworte zum Thema:  Online-Marketing, Social Media

Aktuell

Meistgelesen