22.05.2014 | Mediennutzung

Second Screen oft schon erste Wahl

Der Second Screen kommt: das Fernsehprogramm ist beim fernsehen oft nicht mehr die Hauptsache.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Viel ist die Rede vom Second Screen – wenn Menschen neben dem Fernsehen auf der Couch mit Tablet oder Smartphone surfen. Eine Untersuchung zeigt nun: Für viele ist der Second Screen bereits der First Screen.

95 Prozent aller Nutzer von mobilen Online-Angeboten von Tageszeitungen sagen, dass sie während des Fernsehens den sogenannten Second Screen nutzen - also mobil mit Smartphone und Tablet im Internet surfen. Das meldet zumindest der Vermarkter OMS aus Basis einer Nutzerbefragung, die er mit Eye Square durchgeführt hat.

Fast zwei Drittel der Menschen erklären, dass sie vorm Fernseher eigentlich immer auch ein mobiles Endgerät benutzen. Und zwar meistens das Smartphone, 86 Prozent greifen zum Telefon. Und zwar fast immer während der Werbepause. Noch interessanter: 65 Prozent sagen, dass sie dem Second Screen beim Fernsehen mehr Aufmerksamkeit widmen als dem TV-Programm.

Was der Second Screen für die werbungtreibenden Unternehmen bedeutet, beleuchtet acquisa in der kommenden Juniausgabe. 

Schlagworte zum Thema:  Mediennutzung, Second Screen, Fernsehen

Aktuell

Meistgelesen