| Mediennutzung

Bravo-Umfrage belegt intensive Youtube-Nutzung der Jugendlichen

Die Altersgruppe bis 14 Jahren nutzt Youtube besonders intensiv.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Viel Zeit verbringen Jugendliche mit der Nutzung von Youtube. Neun von zehn, so das Ergebnis einer Umfrage der Bravo, nutzen das Videoportal mindestens einmal pro Woche, mehr als die Hälfte sogar täglich. Interessant für Werbende: Produktplatzierungen stören die wenigsten.

Die Ergebnisse des jüngsten Youth Insight Panals (YIP) der Bravo, an dem 3.500 Jugendliche zwischen 12 und 19 Jahren teilgenommen haben, zeigen werbenden Unternehmen, wie diese Zielgruppe Youtube nutzt. Demnach schauen sich 90 Prozent der Befragten mindestens einmal pro Woche Videos über das Portal an. 60 Prozent sind sogar täglich dort unterwegs. Besonders hoch liegt die tägliche Nutzung mit 64 Prozent bei der Altersgruppe bis 14 Jahren. Gegen Produktplatzierungen haben Jugendliche wenig einzuwenden. Nur 20 Prozent fühlen sich durch Werbung gestört.

Zwei Drittel (69 Prozent) schauen sich die Clips mindestens 20 Minuten an, bei einem Drittel (36 Prozent) dauert eine Session bis zu eineinhalb Stunden oder länger. Das Nachsehen hat das klassische Fernsehen. Nur noch knapp die Hälfte (47 Prozent) schaut nach eigenen Angaben noch oft fern, 13 Prozent interessieren sich überhaupt nicht für das das TV-Programm. Das zentrale Youtube-Thema ist für drei von vier Teenagern Musik, etwas mehr als die Hälfte interessiert sich für Comedy. 71 Prozent verfolgen ihre Youtube-Stars nicht nur auf dem Videoportal, sondern auch auf anderen Social-Media-Plattformen. Hier liegt Instagram (50 Prozent) vor Facebook (45 Prozent) und Twitter (31 Prozent).

Für jene Teenager, die oft oder zumindest ab und zu das klassische Fernsehen nutzen, ist Prosieben der bevorzugte Sender (76 Prozent). Dahinter folgen RTL (57 Prozent) und Sat.1 (46 Prozent). Die öffentlich rechtlichen Sender schaltet hingegen nur jeder fünfte Jugendliche ein. Und: Auch wenn das Fernsehen läuft, dienen mobile Endgeräte als Second Screen. Dies gilt für immerhin zwei Drittel (71 Prozent) der Befragten.

Instagram schlägt Facebook
77 Prozent der Jugendlichen haben mindestens zwei Social-Media- oder Spiele-Apps auf ihrem Smartphone installiert. Rund ein Drittel (35 Prozent) nutzt unterwegs sogar mindestens vier. Auch hier hat Instagram (49 Prozent) Facebook (41 Prozent) in der Gunst der Jugendlichen abgelöst.

Musik und Games stehen ebenfalls hoch im Kurs. 60 Prozent der Umfrageteilnehmer haben mehr als zehn Apps heruntergeladen. Neun Prozent zählen mit 40 und mehr installierten Apps zu den Hardcore-Nutzern. Jeder fünfte Jugendliche (20 Prozent) gibt sogar regelmäßig Geld für Apps aus. 


Weiterlesen:

So nutzen die Deutschen Youtube

Das Kinderzimmer wird digital

80 Prozent der jungen Erwachsenen sind täglich online

Schlagworte zum Thema:  Online-Marketing, Mediennutzung, Social Media, Content, Video

Aktuell

Meistgelesen