24.08.2012 | Mediennutzung

Das Internet wird älter

Alt und jung treffen sich immer öfter im Internet.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Der Anteil der Internetnutzer über 50 Jahren ist seit dem vergangenen Jahr um knapp zwei Prozent gestiegen. Laut der aktuellen Studie „Internet facts“ der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF) gehören mittlerweile 16 Millionen Onliner zur Altersklasse 50+.

Damit ist mittlerweile fast jeder zweite Mensch über 50 im Internet unterwegs. Bei den 14 bis 49-Jährigen ist der Anteil dennoch deutlich höher: Hier sind 93 Prozent online, bei den 14 bis 19-Jährigen sind es sogar 97 Prozent. Mit der Zahl der Onliner wächst auch deren Kaufkraft. 57 Prozent der Internetnutzer verfügen über ein Haushaltsnettoeinkommen von mehr als 2000 Euro im Monat, das sind 1,5 Millionen User mehr als noch im Vorjahr. Für den E-Commerce sind die hohe Kaufkraft und die große Werbeaffinität der Onliner besonders attraktiv: 77 Prozent der Konsumenten sind bereit, für Qualität mehr Geld auszugeben, 44 Prozent sind durch Werbung schon oft auf interessante Artikel aufmerksam geworden. Die höchste Reichweite in Deutschland hat T-Online mit 49 Prozent. Auf Rang zwei folgt Ebay mit 47 Prozent, Gutefrage.net hat mit 35 Prozent die drittgrößte Reichweite. Weitere Internetfakten finden Sie hier.

Schlagworte zum Thema:  E-Commerce, Mediennutzung, Vertrieb, Online-Marketing, Werbung

Aktuell

Meistgelesen