19.06.2017 | Studie

Medienkonsum der Digital Natives: Bewegtbild bevorzugt

Wenn sie nicht in der Uni sind, schauen Digital Natives gerne fern.
Bild: Project Photos GmbH & Co. KG

Bewegtbild boomt bei der Generation der Digital Natives. So das Ergebnis einer Studie von Sevenonemedia. Vor allem TV und kostenlose Online-Videos schauen sie sich an. Interessant: Bei den jüngeren Digital Natives ist die tägliche TV- sogar sechsmal höher als die Facebook-Nutzung.

Traditionelle Medien bleiben auch für die Generation zwischen 14 und 34 Jahren interessant. Allerdings werden die laut "Media Activity Guide 2017“ vorwiegend digital genutzt. Aufgrund der Altersspanne ist der Medienkonsum dieser Generation allerdings recht heterogen: So wird während der Schulzeit mit rund 100 Minuten am wenigsten ferngesehen, mit dem Übergang in Ausbildung oder Studium steigt die Nutzungsdauer bis auf 126 Minuten. Online-Videos werden besonders gerne von Schülern und Studenten geschaut, beim Eintritt ins Berufsleben lässt das Interesse jedoch zugunsten des Fernsehens deutlich nach.

Facebook laufen die jungen Nutzer davon

Youtube ist für Digital Natives ein Musikkanal

Drei Stunden und 35 Minuten schauen Digital Natives im Schnitt täglich Videos. Neben TV auch kostenlose Online-Videos. Der Anteil an der Nutzungsdauer ist mit 21 Prozent trotz ihrer Verbreitung vergleichsweise gering. Unangefochten an der Spitze liegt dabei Youtube (96 Prozent), allerdings wird es meist als Musikkanal eingesetzt.

Was Social Video fürs Marketing bedeutet - und worauf es dabei ankommt

Schlagworte zum Thema:  Online-Marketing, Mediennutzung, Marketing

Aktuell
Meistgelesen