29.05.2013 | Zukunftsprognose

McKinsey bescheinigt Mobile Web höchsten wirtschaftlichen Einfluss

Überall online: Das mobile Internet wird den Alltag vieler Menschen verändern.
Bild: Dieter Schütz ⁄

Das McKinsey Global Institute hat sich in einer Studie mit dem möglichen wirtschaftlichen Einfluss disruptiver Technologien beschäftigt. Ganz vorne rangieren das mobile Internet, die Automatisierung der Wissensarbeit, das Internet der Dinge sowie Cloudtechnologie.

Treiber beim Mobile Web sind laut McKinsey die Möglichkeit, überall online zu gehen, und die rasante Verbreitung von Apps, die den Usern völlig neue Chancen der Interaktion mit der Umwelt eröffnen. Zudem entwickle sich die mobile Technologie sehr schnell. Darüber hinaus wirke sich Mobile auch auf das B2B-Geschäft und den Public Sector aus. Interessanterweise entspricht der mögliche Einfluss des Mobile Web auch dem medialen Buzz um das Thema, wie McKinsey ebenfalls erhoben hat. Ebenfalls spannend: das mobile Internet soll sich - im Gegensatz zu anderen untersuchten Technologien - auf entwickelte Volkswirtschaften genauso stark auswirken wie auf Volkswirtschaften, die sich noch in der Entwicklung befinden.

Kriterien für die Analyse "Disruptive technologies: Advances that will transform life, business, and the global economy", die sich auf den Zeitraum bis zum Jahr 2025 bezieht, waren ein sehr schneller Technologiewechsel, eine breite Palette an möglichen Einflüssen, das Volumen der betroffenen wirtschaftlichen Werte sowie das disruptive Potenzial der Technologie.

Die vollständige Studie bzw. eine Management Summary finden Sie hier.

Schlagworte zum Thema:  Mobile Marketing

Aktuell

Meistgelesen