| Marketing

Real Time Bidding legt weiter zu

Werbeeinblendungen der Nahrumgsmittelindustrie erzielen überdurchschnittliche Werte.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Real Time Bidding (RTB) legt weiter zu. Laut aktueller Ausgabe des „RTB Trend Report“ von Adform verzeichnen mobile RTB-Impressions im dritten Quartal eine Steigerung um 43, bei Tablets sogar um 102 Prozent. Eine besonders hohe Klickrate erzielen Werbende an den Wochenenden.

Das RTB-Inventar für Mobile und Tablets macht demnach mittlerweile acht Prozent der gesamten verkauften RTB-Impressions aus und hat sich im Vergleich zum letzten Quartal verdoppelt. Trotz beeindruckender Steigerungsraten von 43 beziehungsweise 102 Prozent (Tablets) spiegeln die mobilen Werbeausgaben noch immer nicht die Bedeutung des mobilen Kanals wider,  der in anderen Regionen Europas bereits die Hälfte des Traffic-Aufkommens ausmacht.  Weiter zulegen werden die mobilen Impressions daher in jedem Fall.

Eine besonders hohe Engagement Rate erzielten im Untersuchungszeitraum Werbeeinblendungen der Nahrungsmittelindustrie mit 27 Prozent über dem branchenüblichen Durchschnittswert von 2,03 Prozent. Auch die Engagement Time liegt 34 Prozent höher als der Durchschnittswert von 12,1 Sekunden. Erfolgreich sind sie in erster Linie dank kreativer, dynamischer Inhalte, die die User offenbar ansprechen. Die höchste Click-Through-Rate bescheinigt der Report hingegen dem Segment „Shopping“ (112 Prozent über Durchschnitt), wobei auch hier die Nahrungsmittelindustrie 30 Prozent über dem Durchschnitt liegt.

In Bezug auf die Click-Through-Rate erzielen Werbende am Wochenende das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Chance, dass ein User ein Banner anklickt, liegt um 17 Prozent höher als unter der Woche. Beste Zeit ist 14 Uhr nachmittags, wenn die Nachfrage nach RTB-Inventar am geringsten ist.

Schlagworte zum Thema:  Mobile Marketing, Online-Marketing

Aktuell

Meistgelesen