19.08.2016 | Marketing

Lokale Anbieter müssen sich online besser präsentieren

Der Handel stellt im Internet meist nicht genügend Informationen bereit.
Bild: Günter Hommes ⁄

Die Mehrheit der Befragten einer Studie von Yatego Local wünscht sich eine bessere Präsenz lokaler Anbieter im Internet. Demnach wird höchstens jeder Zweite bei der Suche nach Geschäften, Restaurants oder Dienstleistern auch fündig. 

83 Prozent der deutschen Verbraucher finden es wichtig, dass sich lokale Anbieter so im Internet präsentieren, dass sie schnell und einfach zu finden sind. Tatsächlich ist aber nur ein Viertel der 1.600 Befragten der Studie "Lokale Einzelhändler im digitalen Zeitalter“ mit dem Status quo zufrieden.

Viele Nutzer informieren sich vor und auch während eines Einkaufsbummels im stationären Handel online. Fündig wird nur höchstens jeder Zweite. Ben Rodrian, Geschäftsführer von Yatego Local, hält das für viel zu wenig. In der heutigen Zeit, in der jeder zu seinem Smartphone greift, wenn etwas gesucht wird, sei es gerade für lokale Anbieter immens wichtig, auch im Netz Profil zu zeigen. 

Lokale Anbieter sollen Basis-Infos bereitstellen

Eine schnelle und leichte Auffindbarkeit im Netz gehört aus Sicht der Mehrheit der Befragten (80 Prozent) unbedingt dazu. Zumindest Basis-Informationen wie Kontaktmöglichkeiten oder Öffnungszeiten sollen auf der Website bereitgestellt sein. Für mehr als die Hälfte sind auch Infos über Preise, Angebote und Sortiment schon eine Selbstverständlichkeit. Ebenfalls mehr als die Hälfte möchte aussagekräftige Fotos finden und die Möglichkeit haben, etwas zu bestellen oder zu reservieren. 

Weiterlesen:

Wandel: So wird der Handel in zehn Jahren aussehen

Laden vs. Webshop: So kann der stationäre Handel punkten

Digitalisierung: Händler stehen noch am Anfang der Transformation

Schlagworte zum Thema:  Online-Marketing, Handel, Kundenbindung, Mobile Marketing

Aktuell

Meistgelesen