10.04.2012 | Online-Marketing

Kongress der Deutschen Marktforschung rückt Marken in den Mittelpunkt

Im Zentrum des 47. Kongresses der Deutschen Marktforschung am 21. und 22. Juni in Berlin stehen Markenführung und Markenkommunikation.

Unter dem Titel "Glaubwürdigkeit, Reputation und Relevanz" geht es um Marken in Zeiten des Umbruchs, die Multichannel-Markenkommunikation, die Neupositionierung von Marken sowie um die besonderen Herausforderungen der Stakeholder-Kommunikation. Als Redner unter anderem erwartet werden: Prof. Dr. Franz-Rudolf Esch zum Thema Markenführung, Ex-Minister Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin zu Marken in einer humanen Ökonomie sowie Stephan Grünewald, Geschäftsführer von Rheingold zum Thema Neupositionierung. Weitere Informationen gibt es hier. (ms)

Aktuell

Meistgelesen