03.06.2015 | Konferenz

Wie geht Produktkommunikation in einer digitalen Welt?

Digitale Produktkommunikation heute und morgen: Ein Kongress diskutiert die wichtigsten Fragen.
Bild: Stockbyte

Multichannel ist das Schlagwort der Stunde. Website, Online-Shop, Social Media, E-Mail - so viele Kanäle, so viel Produktinformation. Und alles muss konsistent sein, die Öffentlichkeit überzeugen und mit so wenig Aufwand wie möglich zu handeln sein. Wie soll das gehen? Antworten sucht die Konferenz Prokom Ende Juni in Düsseldorf.

Die Digitalisierung verändert wirklich alles. Auch die Art und Weise, wie Unternehmen Produktinformationen erstellen, verwalten, aktualisieren und distribuieren. Das ist komplex, denn mobile muss anders aussehen als klassisch online. Und welche Rolle spielen Produktinformationen heute eigentlich? Wie unterscheidet sich diese Rolle in B2B und B2C?

Genau diese Fragen verfolgt die Konferenz Prokom am 25. und 26. Juni in Düsseldorf. Themenschwerpunkte sind die Rolle von Produktinformation in der digitalen Wirtschaft, die Standardisierung und das Prozessmanagement von Produktdaten, das globalisierte Produktdatenmanagement sowie Systemauswahl und Steuerung.

Redner sind unter anderen Dr. Holger Kett, Leiter Competence Team "Electronic Business Services", Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Clemens Meyer, Leiter Content Management and Translation, Sick AG sowie Prof. Dr. Martin Ley, Studiengang Technische Redaktion und Kommunikation, Hochschule München.

Schlagworte zum Thema:  Multichannel, Digitalisierung, Kommunikation

Aktuell

Meistgelesen