| Kommunikation

Was PR-Videos sexy macht

Auch bei PR-Videos muss das Ziel klar sein.
Bild: Haufe Online Redaktion

Videos gehören heute in fast jede PR-Strategie. Die wichtigsten Faktoren für eine erfolgreiche Bewegtbildkommunikation haben Newsaktuell und Faktenkontor zusammengestellt.

Auf diese zehn Faktoren kommt es bei PR-Videos an:

  1. Das Ziel immer im Auge. Setzen Sie sich ein einziges übergeordnetes Ziel und stimmen Sie die gesamte Produktion darauf ab.
  2. Maßvolles Branding. Zu viele Logos und zwanghaftes Corporate Design schrecken ab.
  3. Auf die Länge achten. Journalisten senden 1:20 Minute. Länger schaut auch bei PR-Videos keiner zu.
  4. Mit Vorschau-Bildern locken. Ziehen Sie die Zuschauer mit spannenden Stills ins Video rein.
  5. In den Opener investieren. Holen Sie Ihre Zielgruppe in den ersten Sekunden ab – sonst ist sie schnell wieder weg.
  6. Den richtigen Sprecher ranlassen. Ob jung oder alt, männlich oder weiblich: Die Stimme muss zum Video passen.
  7. Zum Klicken animieren. Denken Sie an Links, damit sich die Zuschauer länger mit Ihren Botschaften beschäftigen.
  8. Analysieren Sie Ihre Zuschauer. Wo steigen Sie aus? Wann schauen Sie zu? Woher kommen Sie?
  9. Setzen Sie die richtigen Keywords. Ohne passende Schlagworte bleibt ein Video für Google und Youtube unsichtbar.
  10. Sprechen Sie mit Ihren Nutzern. Beantworten Sie Kommentare und sichten Sie die Bewertungen. Ohne Dialog werden Sie Ihre Zielgruppen nicht kennenlernen.

Weiterlesen:

Das sind die Trends beim Bewegtbild

Bewegtbild: So wirken Spots auf verschiedenen Screens

Schlagworte zum Thema:  Kommunikation, Online-Marketing, Bewegtbild, PR

Aktuell

Meistgelesen