| Studie

Kaufverhalten online: Foren sind für Social-Media-Nutzer Anlaufstelle Nummer eins

Foreneinträge beeinflussen die Kaufentscheidung bei Medikamenten.
Bild: Haufe Online Redaktion

Internet-Foren sind bei Kaufentscheidungen der einflussreichste Social-Media-Kanal. Das zeigt der "Social-Media-Atlas 2015/2016“ von Faktenkontor. Die Stärke der Wirkung ist unterschiedlich – am stärksten bei Arzneimitteln.

Welches Produkt will ich kaufen? Welche Dienstleistung ist die passende für mich? Verbraucher haben heute eine Vielzahl von Anlaufstellen, um sich zu informieren, bevor eine endgültige Kaufentscheidung getroffen wird. Social-Media-Nutzer lesen besonders gerne Internet-Foren. Die virtuellen Schwarzen Bretter sind laut Studie der Kommunikationsberatung Faktenkontor und des Marktforschers Toluna Anlaufstelle Nummer eins. Insbesondere dann, wenn es um Arzneimittel geht.

34 Prozent der Social-Media-Nutzer haben sich demnach bereits in Internet-Foren über Medikamente informiert, zwölf Prozent auf Basis der dort gewonnenen Erkenntnisse eine Kaufentscheidung getroffen. Damit beeinflussen Foren Kaufentscheidungen bei Medikamenten eineinhalb Mal so stark wie Facebook. Nur acht Prozent der Social-Media-Nutzer haben sich schon mithilfe dieser Plattform für oder gegen ein konkretes Mittel entschieden. 20 Prozent haben das Netzwerk in diesem Fall überhaupt schon einmal als Anlaufstelle genutzt.

Auch Banken und Versicherer sollten Online-Foren im Blick haben

In anderen, zum Teil verwandten Bereichen sind Foren ebenfalls wichtig, wenngleich der Einfluss dort etwas weniger stark ausgeprägt ist. So haben sich zum Beispiel 21 Prozent der Social-Media-Nutzer in Internet-Foren schon über Krankenhäuser informiert. Und sieben Prozent haben sich mithilfe der dort gefundenen Informationen bei einer anstehenden Operation oder Behandlung für eine bestimmte Klinik entschieden.

Genauso viele (sieben Prozent) haben sich mit Hilfe von Foren bereits für Dienstleistungen einer Bank entschieden, 19 Prozent haben hier nach Informationen über Kreditinstitute gesucht. Nur knapp dahinter liegen die Versicherer: 18 Prozent haben sich informiert, sechs Prozent aufgrund der Informationen eine Versicherung abgeschlossen.

Weiterlesen:

Social Media: Der Einfluss auf das Kaufverhalten steigt

Unternehmen nutzen die Social Media falsch

Verschlafen die Marketing-Abteilungen das Thema Social Media?

Schlagworte zum Thema:  Online-Marketing, Social Media, Kundenbindung, Kaufverhalten

Aktuell

Meistgelesen