Junge Marketer zieht es die Karriereleiter hinauf. Bild: Corbis

Viele Marketer sind unzufrieden im Job und suchen nach neuen Herausforderungen bei neuen Arbeitgebern. Dies gilt einer Studie des IT-Netzwerks Spiceworks zufolge insbesondere für die Generation der Millennials.

Gute Marketer sind gefragt. Laut "Tech Marketer Career Outlook 2017“ sind zwar 65 Prozent der Befragten zufrieden mit ihren derzeitigen Jobs, doch 26 Prozent planen ganz aktuell (innerhalb der nächsten zwölf Wochen) einen neuen Arbeitgeber zu suchen. Weitere 18 Prozent geben an, sich grundsätzlich beruflich verändern zu wollen. Besonders unzufrieden mit ihren Jobs sind demnach die jungen Millennials, auch Generation Y genannt. Während insgesamt 35 Prozent der Befragten mit ihren Jobs "extrem zufrieden“ sind, gilt dies nur für 29 Prozent der jungen Marketer.

Viele Marketing-Fachleute erkennen die Wechselmöglichkeiten und sehen Aufstiegschancen beim Wechsel in ein anderes Unternehmen, sagt Sanjay Castelino, Vice President Marketing and Revenue Operations bei Spiceworks. Viele sehen darin eine Möglichkeit, sich Kenntnisse im Content Marketing, den digitalen Medien und der Datenanalyse anzueignen. Offenbar geben ihnen ihre derzeitigen Arbeitgeber die Chance, sich weiterzubilden, nicht.

Millennials: Wunsch nach einem höheren Gehalt

Bei Millennials kommt hinzu, dass sie grundsätzlich ihren Arbeitgebern weniger lange die Treue halten. 56 Prozent hielt es bisher nicht länger als drei Jahre in ihrem Job. Bei Marketing-Experten älterer Generationen lag dieser Prozentsatz bei einem Drittel.

Die Generation der jungen Marketer schätzt den derzeitigen Arbeitsmarkt recht optimistisch ein. Gerade B2B-Marketing-Experten hätten demnach sehr gute Karrierechancen (57 Prozent). Sie reizt neben einer höheren Position auch ein besseres Gehalt.

Gefragt wurde auch nach den Skills, die entscheidend für eine erfolgreiche Karriere sind: 82 Prozent der befragten Marketing-Entscheider nannten sogenannte Soft-Skills wie Kommunikationsfähigkeit oder den Umgang mit Mitarbeitern. 80 Prozent halten die schriftliche Ausdrucksfähigkeit für wichtig, gefolgt von Kenntnissen im Content Marketing (78 Prozent), den digitalen Medien (77 Prozent), Data Analytics (77 Prozent) sowie im E-Mail-Marketing.

Lesen Sie auch: Was Millennials beim Arbeitgeber wichtig ist

Studie: Nicht alle Millennials ticken gleich

Schlagworte zum Thema:  Online-Marketing, Marketing, Karriere

Aktuell
Meistgelesen