| Bitkom

Jeder fünfte Deutsche hat keine Computerkenntnisse

Fast 20 Prozent der Deutschen kommen mit Computern nicht zurecht.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Eine Studie des Bitkom bestätigt die Existenz eines digitalen Grabens in Deutschland. Den echten Computerspezialisten steht eine ebenso große Zahl an Menschen gegenüber, die mit Computern nicht zurecht kommen.

Viele Bundesbürger scheinen sich von Computern fernzuhalten. Laut einer Umfrage des Verbands Bitkom haben 19 Prozent der Deutschen keine Computerkenntnisse. Das entspricht gut 13 Millionen Bundesbürgern ab 14 Jahren. Ähnlich viele Menschen (22 Prozent) verfügen zumindest über Grundkenntnisse, können also etwa ein Programm installieren oder einfache Büroanwendungen bedienen. Mittelprächtiges Wissen über Computer ist nach eigenen Angaben bei 37 Prozent der Deutschen vorhanden. Nur jeder Fünfte (19 Prozent) schreibt sich hohe oder sehr hohe Computerkenntnisse zu.

Es sind vor allem ältere Menschen, die über geringe Computerkenntnisse verfügen: 79 Prozent der Menschen ab 65 Jahren haben dazu kein oder nur wenig Wissen. Gut jeder Dritte der 50- bis 64 Jährigen (37 Prozent) weiß nichts oder wenig zur Computerbedienung. Aber auch viele Jüngere können nur schlecht mit Computern umgehen: Gut jeder Vierte (28 Prozent) der 14- bis 29-jährigen schätzt seine Kenntnisse gering ein. Dagegen geben fast zwei von fünf (38 Prozent) der Jüngeren an, hohe oder sehr hohe Computerkenntnisse zu haben. Insgesamt kennen sich Frauen und Männer ähnlich gut mit Computern aus: 18 Prozent der Frauen verfügen nach eigener Einschätzung über hohe oder sehr hohe Kenntnisse, bei den Männern sind es 21 Prozent.

Die Zahlen basieren auf einer repräsentativen Umfrage, die Bitkom Research in Zusammenarbeit mit Aris durchgeführt hat. Dabei wurden im September 2014 mehr als 1300 Personen ab 14 Jahren zur Selbsteinschätzung ihrer Computerkenntnisse befragt.

Schlagworte zum Thema:  Online-Marketing, E-Commerce, Mediennutzung

Aktuell

Meistgelesen