19.08.2014 | ITK

Unternehmen investieren verstärkt in Online-Marketing

Die Budgets werden in vielen Unternehmen neu verteilt.
Bild: Haufe Online Redaktion

IT- und Telekommunikationsunternehmen erhöhen ihre Marketingausgaben und setzen dabei verstärkt auf Online-Kanäle. 30 Prozent des gesamten Marketing-Budgets entfällt 2014 auf Online-Marketing. Der größte Batzen fließt aber weiterhin in Messen und Events. So lautet das Ergebnis einer Umfrage des Verbands Bitkom.

Wie die Bitkom-Umfrage ergeben hat, wollen die Unternehmen im Durchschnitt fünf Prozent ihres Gesamtumsatzes für Marketingmaßnahmen ausgeben. Das entspricht einem leichten Plus. Denn im Jahr 2013 waren es nur 4,2 Prozent. Mittelständler planen sogar sechs Prozent ihres Umsatzes fürs Marketing ein.

Messen und Events machen mit einem Anteil von 35 Prozent den größten Anteil am Marketingbudget aus. Zwei Drittel der Firmen wollen die Ausgaben für Messebeteiligungen mit eigenen Ständen im kommenden Jahr konstant halten, 19 Prozent planen sogar höhere Ausgaben. Für Partnerschafts- und Partnerstände wollen 60 Prozent gleich viel ausgeben wie in diesem Jahr, 28 Prozent planen höhere Ausgaben.

Gleichzeitig steigt der Anteil der Investitionen in Online-Kanäle am Gesamtbudget signifikant von 24 auf 30 Prozent. Laut Umfrage wird sich dieser Trend auch fortsetzen. Jeweils mehr als die Hälfte der Befragten aus IT- und Telekommunikationsunternehmen wollen mehr in Blogs (56 Prozent), die Unternehmenswebsite (54 Prozent), Video- und Audiobeiträge (54 Prozent), den Auftritt in den Social Media (53 Prozent) sowie Suchmaschinenmarketing (52 Prozent) investieren. Die geringsten Mehrausgaben sollen auf klassische Online-Werbung entfallen. Hier plant nur ein Drittel der Unternehmen (35 Prozent) die Investitionen zu erhöhen. Über Kürzungen sprechen hingegen nur zwei beziehungsweise sechs Prozent der Marketingverantwortlichen.

17 Prozent des Marketingbudgets entfallen zudem auf Direktmarketing. Damit wird hierfür zum ersten Mal mehr ausgegeben als für Printmaßnahmen. Für sie sollen nur noch 13 Prozent der Ausgaben aufgewendet werden.

Schlagworte zum Thema:  Online-Marketing, Social Media, Messe, Marketing, Suchmaschinenmarketing

Aktuell

Meistgelesen