| Advertising

Investitionen in mobile Werbung haben sich mehr als verdoppelt

Mit den Budgets steigen auch die Ansprüche an den Einsatz mobiler Werbeformate.
Bild: MEV-Verlag, Germany

Die Ausgaben der Agenturen für mobile Werbung haben sich innerhalb eines Jahres mehr als verdoppelt. Die gefragtesten Werbeformate sind einer Umfrage der Echtzeit-Trading-Plattform Rubicon Project zufolge Standard Advertising, Rich Media sowie Expandable- und Video-Formate.

Machten die Ausgaben für mobile Werbung im vergangenen Jahr noch durchschnittlich sieben Prozent der Gesamtausgaben der Agenturen aus, so sind es 2014 laut Umfrage bereits 16 Prozent. Außerdem planen 95 Prozent der Befragten den Kauf von Inventar über private Marktplätze für Mobile Advertising entweder ein oder haben bereits darüber gekauft.

Die Ausgaben für mobile Werbung könnten in diesem Jahr den Agenturen nach folgendermaßen aufgeteilt werden: 36 Prozent für In-App-Inventar, 31 Prozent für mobil-optimierte Webseiten und 33 Prozent für Standard-Web-Formate für Tabletgeräte. Die gefragtesten Werbemittelformate sind (in absteigender Reihenfolge) Standard-Advertising-Formate, Rich-Media- und Expandable-Formate sowie Video-Formate.

Gekauft wird von der überwiegenden Mehrheit (90 Prozent) über Demand-Side-Plattformen, im vergangenen Jahr waren es erst 49 Prozent. 38 Prozent erklärten, dass sie Ad Networks verwenden, eine Steigerung um 30 Prozent innerhalb der letzten zwölf Monate, und 36 Prozent verhandeln direkte Deals mit den Publishern (2013: 22 Prozent).

Gefragt wurde auch nach den Bewertungsmethoden. Die beliebtesten Kennzahlen für Mobile-Advertising-Kampagnen sind demnach Cost-per-Action (CPA), Cost-per-Install (CPI) und Click-through-Rate (CTR) mit jeweils 69 Prozent; etwas mehr als ein Viertel der Befragten (26 Prozent) optimiert nach Reichweite.

Jay Stevens, General Manager International bei Rubicon Project, beobachtet außerdem einen deutlichen Anstieg des Anspruchs bei den Einkaufsmethoden sowie den zunehmenden Einsatz von Daten in Kampagnen.

Der "Rubicon Project Mobile Buyer Survey 2014" hat bereits zum zweiten Mal den internationalen Mobile-Advertising-Markt untersucht. Befragt wurden führende Mediaagenturen weltweit.

Schlagworte zum Thema:  Online-Marketing, Werbung, Agentur, Mobile Marketing

Aktuell

Meistgelesen