| Facebook-Nutzung

Internetgeschwindigkeit korreliert mit Nutzerzahlen

Besonders in den Städten zieht es die Menschen in soziale Netzwerke.
Bild: Haufe Online Redaktion

Ein durch den Verein Biix errechneter Facebook-Index (Fbix) soll aufzeigen, wie viele Deutsche Social Media nutzen und vor allem wo diese User wohnen. Ergebnis: Deutlich mehr Stadt- als Landbewohner sind in Sozialen Netzwerken aktiv.

Zur Berechnung des Index wurden die Facebook-Nutzerzahlen einer Kommune der Einwohnerzahl gegenüber gestellt. Das Ergebnis dürfte kaum überraschen: Schmalbandige Internetverbindungen auf dem Land haben zur Folge, dass deutlich mehr Personen aus städtischen Regionen in Sozialen Netzwerken wie Facebook, Google+ oder Twitter aktiv sind. Eine besonders geringe Teilnahme weisen die ländlichen Regionen Ostdeutschlands, wie Mecklenburg-Vorpommern sowie der Norden Brandenburgs und Sachsen-Anhalts auf. Eine schwache Nutzung wurde auch in einigen Regionen Nordrhein-Westfalens gemessen. Martin Fornefeld, Vorstand des Biix, sieht darin den Beweis dafür, dass Internetgeschwindigkeit und soziale Teilhabe im Netz direkt miteinander zusammenhängen und der Breitbandausbau ebenso eine gesellschaftliche wie wirtschaftliche Verantwortung darstellt. (sas)

Schlagworte zum Thema:  Social Media, Online-Marketing

Aktuell

Meistgelesen