12.03.2014 | Internet

Zahl der mobilen Nutzer um 43 Prozent gestiegen

Die große Mehrheit der 16- bis 24-Jährigen ist regelmäßig im mobilen Internet unterwegs.
Bild: Haufe Online Redaktion

29,7 Millionen Menschen haben 2013 laut Statistischem Bundesamt (Destatis) das mobile Internet genutzt. Das sind 51 Prozent aller Onliner ab zehn Jahren und 43 Prozent mehr als noch im Jahr zuvor. Unter den 16-bis 24-Jährigen lag der Nutzeranteil sogar bei 81 Prozent.

Während 2012 erst 20,8 Prozent und damit 37 Prozent der Onliner das mobile Web genutzt haben, waren es im vergangenen Jahr bereits 29,7 Millionen beziehungsweise knapp 51 Prozent, eine Steigerung um 43 Prozent. Die meisten mobilen Onliner (81 Prozent) waren unter den 16- bis 24-Jährigen zu finden. Sie nutzten das mobile Web somit noch deutlich häufiger als die Gruppe der 25- bis 44-Jährigen (62 Prozent). Mit 33 Prozent lag der Anteil bei über 44-Jährigen um einiges unterhalb des Durchschnitts. Trotz starker Zuwächse in allen Altersgruppen, war das Plus bei den 16- bis 24-Jährigen mit 22 Prozent am größten.

Bei den jungen Befragten stellte Destatis zwischen den Geschlechtern kaum Unterschiede fest. Anders bei den Älteren: Der Anteil der männlichen mobilen Internetnutzer lag bei den über 24-Jährigen bei 67, bei den weiblichen nur bei 57 Prozent. Noch größer war die Differenz in der Altersklasse über 44 Jahren: Hier waren 39 Prozent der Männer, jedoch nur 27 Prozent der Frauen mit einem mobilen Gerät im Web.

Offliner gibt es unter Jugendlichen und jungen Erwachsenen fast gar nicht mehr.

Schlagworte zum Thema:  Online-Marketing, Mediennutzung, Mobile Marketing

Aktuell

Meistgelesen