| Digitalisierung

Internet of Things: Deutschland fällt hinter USA und Asien zurück

Gerade der Mittelstand müsse die Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft mitgestalten, sagen die Studienautoren.
Bild: Haufe Online Redaktion

Schon in zehn Jahren könnte das Internet of Things (IoT) Realität geworden sein. Allerdings glaubt die Mehrheit der Befragten einer aktuellen Studie nicht, dass Deutschland mit den Entwicklungen in den USA oder Asien mithalten kann. Als größtes Hindernis wird die IT-Sicherheit genannt.

72 Prozent der Mitgliedsunternehmen des VDE (Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik) sind dem Trendreport zufolge davon überzeugt, dass die Industrie 4.0 in zehn Jahren da sein wird. Nicht ganz so sicher, sind sie jedoch darüber, ob dies auch für Deutschland und Europa gelten wird. Acht von zehn Unternehmen sind besorgt, dass Deutschland angesichts der US-Dominanz bei technischer Software und Internet-Plattformen zurück fallen wird. Und nur in jedem zehnten Unternehmen glaubt man daran, dass die Hochschulen auf das Thema IoT ausreichend vorbereitet sind.

Festhalten an Altbewährtem

Die Hälfte der Befragten glaubt, die deutsche Industrie halten zu lange an klassischen Technologien, Methoden, Wertschöpfungsketten und Geschäftsmodellen fest. Diese Vermutung liegt nahe, denn nur drei von zehn Befragten sehen Veränderungen in ihren eigenen Unternehmen. Entsprechend zurückhaltend schätzen sie die Position Deutschlands im Innovationswettlauf ein. Die große Mehrheit sieht die USA an der Spitze (52 Prozent) und 29 Prozent sehen Asien als Vorreiter (die Hälfte sieht den Kontinent zudem noch als gut aufgestellt an). Gute Werte erzielen insbesondere Korea und Japan. Europa sehen hingegen nur sechs Prozent der Unternehmen als Vorreiter, Deutschland sieben Prozent.

Dabei sehen vier von zehn Befragten im Internet der Dinge gerade für Mittelständler einen vielversprechenden Markt. Der VDE selbst sieht keineswegs schwarz. Gerade die vielen Hidden Champions hätten noch die Chance, die Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft entscheidend mitzugestalten. Insbesondere im Mittelstand werde das Internet der Dinge, wenn rasch umgesetzt, die Wettbewerbsfähigkeit stärken.

Aber woran hakt es? Als Hindernisse nennen die Studienteilnehmer die fehlende IT-Sicherheit (74 Prozent) und IKT-Infrastruktur sowie fehlende Normen (jeweils 50 Prozent).

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Viele Unternehmen ohne IoT-Verantwortlichen

Was das Internet der Dinge mit Ihrem CRM zu tun hat

Schlagworte zum Thema:  Digitalisierung, Big Data, Internet der Dinge, Mittelstand

Aktuell

Meistgelesen