| Online-Marketing

Internet mit zentraler Rolle beim Kauf von Unterhaltungselektronik

Beim Kauf von Unterhaltungselektronik nimmt das Internet eine zentrale Rolle ein. Die Ergebnisse der aktuellen Yahoo!-Studie „Alle Wege führen ins Web – Kauf von Smartphone, Tablet & Co. im digitalen Zeitalter“ belegen, dass das Web in allen Phasen einer Kaufentscheidung zum Einsatz kommt.

Jeder Vierte, dies ergab die Befragung unter mehr als 1.000 deutschen Internetnutzern, kauft Unterhaltungselektronik überwiegend online. Der stationäre Handel spielt bei der Entscheidungsfindung inzwischen kaum noch eine Rolle. 77 Prozent der Befragten gaben an, sie wüssten bereits beim Betreten eines Ladens welches Gerät sie kaufen wollen. Dies trifft selbst auf eingefleischte Offline-Käufer zu, von denen sich lediglich 29 Prozent erst im Laden für ein Produkt entscheiden. Im Gegensatz zu anderen Medien, kommen digitale Quellen über den gesamten Kaufprozess zum Einsatz. 48 Prozent der Befragten waren erst durch Online-Werbung auf Elektrogeräte und Gadgets aufmerksam geworden. Damit liegt das Internet gleichauf mit Werbung in traditionellen Medien. Hohe Aufmerksamkeit genießen Online-Medien aber nicht nur beim Erstkontakt. Sobald ein Kunde ein bestimmtes Produkt ins Auge fasst, liefern Suchmaschinen, Testberichte von Online-Redaktionen, Beiträge in Internetforen, Hersteller-Homepages und Preisvergleichsseiten zusätzliche Informationen, die früher von Kundenberatern im stationären Handel geliefert worden wären. Geschäfte werden hingegen angesteuert, um Produkte auszuprobieren (37 Prozent). (sas)

Aktuell

Meistgelesen