26.03.2013 | Internet

Mehr als die Hälfte aller Handys sind Smartphones

Fast 80 Prozent aller Ende 2012 erworbenen Mobilfunkgeräte waren Smartphones.
Bild: MEV-Verlag, Germany

Insgesamt 408 Millionen Europäer waren im Dezember 2012 online. In Deutschland gingen 57,4 Millionen Menschen via Computer oder Laptop ins Netz und verbrachten dort im Laufe des Monats mehr als 24 Stunden. Diese Zahlen liefert der Report „2013 Future in Focus – Digitales Deutschland“ von Comscore.

Zum ersten Mal waren mehr als die Hälfte (51 Prozent) aller in Deutschland genutzten Handys Smartphones. Besonders signifikant ist die Verbreitung bei der weiblichen Bevölkerung gestiegen: Während die Anzahl der Smartphones unter Frauen innerhalb eines Jahres um 60 Prozent zugenommen hat, waren es bei den Männern nur 35 Prozent. Insgesamt waren im vergangenen Dezember fast 80 Prozent aller in Deutschland erworbenen Mobilfunkgeräte Smartphones. Ein Jahr zuvor waren es erst 67 Prozent gewesen.

16 Millionen Deutsche haben ihr Smartphone genutzt, um ein soziales Netzwerk aufzusuchen oder einen Blog zu lesen. Weit verbreitet ist inzwischen auch das mobile Shopping. Immerhin 14 Prozent haben im vergangenen Dezember Produkte oder Serviceleistungen mit dem Smartphone gekauft. Online-Shopping wird überhaupt immer beliebter: Im letzten Monat des Jahres 2012 verbrachten deutsche Verbraucher 29 Prozent mehr Zeit auf Händlerwebsites als noch im Jahr zuvor.

Die meisten besuchte Site war die des Suchmaschinengiganten Google (53 Millionen Visits), dahinter Facebook (38 Millionen) und Amazon (35 Millionen). In die Top 10 schafften es mit der Deutschen Telekom, Axel Springer und Hubert Burda Media aber auch deutsche Unternehmen.

Eine rosige Zukunft prophezeit Comscore auch Tablets. Im Untersuchungszeitraum verfügten bereits 4,4 Millionen Deutsche sowohl über ein Smartphone als auch über ein Tablet – Tendenz weiter steigend.

Schlagworte zum Thema:  Mobile Marketing, Online-Marketing

Aktuell

Meistgelesen