15.01.2013 | Social Media

Inhalte von Spiegel Online und Bild.de werden am häufigsten getwittert und geteilt

78 Prozent der Empfehlungen entfallen auf zehn Prozent der Artikel.
Bild: Fotolia LLC.

Die meisten Nachrichten, die via Twitter, Facebook und Google+ weiterverbreitet werden, stammen von den Webseiten von Spiegel und Bild. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der TU Darmstadt, die dazu die 15 reichweitenstärksten Nachrichtenseiten ausgewertet hat.

7,9 Millionen Mal wurden der Erhebung „Social Media Usage in Germany“ zufolge Artikel von Spiegel Online 2012 getwittert oder geteilt, bei Bild.de waren es immerhin noch 6,6 Millionen Beiträge. Mit weitem Abstand folgen Welt.de (2,7 Millionen), Focus Online (1,8 Millionen), Sueddeutsche.de und faz.net (jeweils 1,5 Millionen).

Insgesamt waren im vergangenen Jahr über 590.000 Artikel veröffentlicht worden, die 26,7 Millionen Mal in sozialen Medien geliked wurden. Dabei erzielten die erfolgsreichsten zehn Prozent der Artikel etwa 78 Prozent aller Empfehlungen, 31 Prozent stießen auf so wenig Interesse, dass sie keine einzige Empfehlung erhielten.

Die Forscher interessierten sich auch für die Gewichtung der sozialen Netzwerke im Zeitverlauf und die Bedeutung des relativ neuen Netzwerkes Google+. Ergebnis: Während zunächst 79,8 Prozent der Artikel über Facebook geteilt und 18,7 Prozent getwittert wurden, während Google+ nur einen Anteil von 1,5 Prozent aller Verbreitungen hatte, konnte das neue Netzwerk seinen Marktanteil im Laufe des Jahres nahezu verdoppeln, auch wenn der Marktanteil insgesamt sehr niedrig blieb. Auch Twitter konnte bis auf 20,2 Prozent in der zweiten Jahreshälfte zulegen. Der Anteil von Facebook sank im Laufe des Jahres 2012 von zunächst 81,9 auf 78 Prozent.

Aufgeteilt nach den Ressorts führt im Bereich Politik Spiegel Online vor Welt.de und Focus Online.  Auch Wirtschaftsthemen entstammen in erster Linie Spiegel Online und Welt.de. Auf dem dritten Platz landete hier faz.net. Ein etwas anderes Bild ergibt sich bei technischen Themen. Hier führen Heise.de und Chip.de klar vor Focus Online, Bild.de und Spiegel Online.

Schlagworte zum Thema:  Medien, Social Media, Online-Marketing

Aktuell

Meistgelesen