24.01.2011 | Online-Marketing

IBM Lotusphere 2012: Social, Mobile und Analytics wachsen zusammen

Unter dem Motto „Business Made Social“ stand die jährliche IBM Social-Business-Konferenz „Lotusphere 2012“ in Orlando, Florida. Zentrale Themen waren die Transformation von Unternehmen in Social Businesses, Soziale Medien, Mobilität und Cloud-Lösungen.

Auf der Konferenz wurden zahlreiche Lösungen aus dem Bereich Social Business IQ vorgestellt. Die neuen Software-Lösungen sollen Unternehmen dabei helfen, ihre Social-Media-Aktivitäten mit Analyse-Tools zu unterstützen. Zentrale Herausforderung dabei ist, die enormen Datenmengen, die durch Social Media generiert werden,  zu bewältigen und möglichst schnell auf die Aktivitäten zu reagieren.

Entsprechende Funktionalitäten besitzt die neue Beta-Version von IBM Connections, die in Orlando angekündigt wurde. Nach eigenen Angaben werde die neue Version der Networking-Plattform eines der umfassendsten Social-Pakete auf dem Markt sein. Neben Wikis, Blogs und Activities werde das neue Connections auch Büro-Programme wie E-Mail und Kalender sowie über eine Social-Schnittstelle Anwendungen von Dritt-Parteien integrieren.

Basierend auf den Ergebnisses von Forrester Research, wonach der Markt für Cloud Computing von 41 Milliarden US-Dollar im Jahr 2010 auf 241 Milliarden US-Dollar im Jahr 2020 anwachsen soll, arbeitet IBM auch an sicheren Cloud-Lösungen. Mit der Smartcloud für das Social Business will das Software-Unternehmen Lotus-Live-Services mit dem wachsenden Portfolio an IBM Business-Lösungen zu Themen wie Handel und intelligente Analysen oder Industrielösungen wie Smarter Cities vereinen.

Die IBM SmartCloud soll dem Nutzer Sofort-Zugriff auf soziale Netzwerke, Daten-Austausch, Online-Konferenzen, E-Mail, Kalender und Instant-Messaging gewähren. Dies soll die interne und externe Zusammenarbeit einfacher und effizienter machen. Gleichzeitig sollen Unternehmen von der Flexibilität des Cloud-Bereitstellungsmodells profitieren. (sas)

Aktuell

Meistgelesen