17.07.2014 | E-Commerce

Händler tun sich schwer mit langfristigen Marketingstrategien

Immer neue Technologien erschweren eine langfristige strategische Planung.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Die Marketingstrategien vieler Multichannel-Händler sind eher kurzfristig angelegt. Aufgrund immer neuer Trends und technologischer Entwicklungen tun sie sich schwer damit, langfristig zu planen. Dies ist das Ergebnis einer Umfrage unter US-amerikanischen Händlern verschiedener Branchen.

Laut Studie "Retailer Benchmarking Report 2014/15", die auf einer Befragung von Händlern im Rahmen der E-Commerce-Messe E-Tail basiert, haben strategische Fragen derzeit keine Priorität. Stattdessen stehen Traffic (68 Prozent) und Konversionsraten (66 Prozent) ganz oben auf der Agenda der Befragten. Zwar sagt die große Mehrheit (88 Prozent), dass eine definierte Marketingstrategie verfolgt wird, langfristig (drei bis fünf Jahre) denken jedoch mit 61 Prozent deutlich weniger. Aufgrund des steten Wandels des Handels und immer neuer technologischer Möglichkeiten, scheint dies für viele offenbar schwer möglich.

Insbesondere bei den Technologien wollen viele Händler aufholen oder mithalten und investieren deshalb kräftig. 68 Prozent erhöhen ihre Mobile-Budgets, 60 Prozent investieren verstärkt in SEO und 58 Prozent wollen noch mehr auf Multichannel setzen und geben hierfür ihr Geld aus.

Trotz hoher Investitionen in Mobile, agiert mehr als die Hälfte auch in diesen Bereich ohne eine klare Strategie. Dementsprechend sagen 62 Prozent, es sei ihnen bislang nicht möglich, Erfolge zu messen. Eins wissen sie aber sicher: Die breite Mehrheit (92 Prozent) erkennt, dass der Traffic, den sie über mobile Endgeräte generieren, weiter steigt, während die Konversionsraten gleichzeitig stagnieren. Ohne Strategie werden die Händler deshalb langfristig nicht auskommen.

Gefragt wurde auch nach den Aktivitäten in Sachen Kundenbindung: 76 Prozent berichten über positive Erfahrungen mit E-Mail-Marketing, 62 Prozent setzen auf Support und Service, 38 Prozent sind zufrieden mit den Ergebnissen, die sie durch Personalisierung erreichen konnten und 32 Prozent nutzen Social Media. Retargeting und Loyalitätsprogramme folgen mit 30 beziehungsweise 28 Prozent erst dahinter.

Schlagworte zum Thema:  E-Commerce, Versandhandel, Online-Marketing, Kundenbindung, Multichannel

Aktuell

Meistgelesen