| Gütesiegel

Händler verschenken Konversion

Beim Internetkauf gehen Verbraucher lieber auf Nummer sicher.
Bild: Haufe Online Redaktion

Der Einsatz von Gütesiegeln lohnt sich für Online-Shops: Die Konversionsrate lässt sich damit um durchschnittlich 23 Prozent steigern. So lautet das Ergebnis einer Studie des des Wirtschaftsforschungsinstituts E-Commerce-Center Handel (ECC Handel).

Im Rahmen der Studie "Vertrauensbildende Maßnahmen im E-Commerce auf dem Prüfstand" von ECC Handel wurde nach bekannten und unbekannten Händlermarken unterschieden. Als besonders wirksam erwies sich demzufolge für beide eine Zertifizierung durch „Trusted Shops“. Dieses Gütesiegel wird von mehr als 80 Prozent der Online-Käufer geschätzt. So schaffen bekannte Händlermarken eine Steigerung der Konversion um 26,3 Prozent; bei unbekannteren Shops liegt dieser Wert noch bei 24,2 Prozent.

Als Grundlage für die Studie diente eine experimentelle Untersuchung anhand von 12.000 simulierten Online-Käufen, durchgeführt von 776 Internetnutzern ab 18 Jahren. Parallel dazu wurden mehr als 1.000 Online-Nutzer über den Stellenwert von Gütesiegeln beim E-Commerce befragt. Sieben von zehn bevorzugen demnach einen mit einem Gütesiegel ausgezeichneten Online-Shop. 65 Prozent machen ihre Kaufentscheidung sogar primär davon abhängig. Ein weiterer positiver Effekt einer Zertifizierung ist die Bereitschaft der Kunden, per Vorkasse zu bezahlen.

Schlagworte zum Thema:  E-Commerce, Kundenbindung, Online-Marketing

Aktuell

Meistgelesen