08.12.2011 | Online-Marketing

Groupon-Kunden sind loyal und lukrativ

Trotz vieler kritischer Stimmen lohnt sich das Gutscheingeschäft für Händler und Verbraucher gleichermaßen, denn Groupon-Nutzer sind durchweg zufrieden. Außerdem übersteigen ihre Ausgaben häufig den eigentlichen Gutscheinwert.

Die Unternehmensberatung OC&C Strategy Consultants kommt nach einer Untersuchung der Konsumgewohnheiten von Groupon-Nutzern zu diesem Ergebnis. Demnach ist das Gutscheingeschäft ein wirksames Instrument zur Kundengewinnung und –bindung und bietet darüber hinaus gute Perspektiven, um die Erträge zu steigern. Auf Kundenseite hielt sich bislang das Vorurteil, Gutschein-Kunden seien Konsumenten zweiter Klasse, Händler kritisierten die angebliche „Schnäppchen-Mentalität“ der Kunden. Falsch, belegt die Studie: Groupon-Nutzer nehmen häufig nicht nur das Sonderangebot in Anspruch, sondern generieren auch zusätzlichen Umsatz. Mit der richtigen Strategie lohnt sich das Gutschein-Geschäft für Händler und Kunden.

Der Großteil der befragten Kunden gehört zur Gruppe der Impulskäufer. Die meisten (52 Prozent) sind zunächst klassische Schnäppchenjäger auf der Suche nach attraktiven Angeboten. 23 Prozent haben dabei bereits ein bestimmtes Produkt im Kopf und 20 Prozent sind offen für Inspirationen. Fast zwei Drittel (65 Prozent) der Händler sind den Kunden bis zum ersten Kauf unbekannt.

Interessant für Händler: 42 Prozent der Befragten haben auch nach dem Gutschein-Kauf den jeweiligen Händler noch einmal aufgesucht – das Kundenbindungspotenzial ist demnach durchaus vorhanden. Denn 60 Prozent zeigen sich mit Preis-Leistungsverhältnis und Service-Qualität „sehr zufrieden“.  Dies führt dazu, dass knapp die Hälfte (48 Prozent) bei der Einlösung des Gutscheins einen zusätzlichen Umsatz von mindestens 50 Prozent des Gutscheinwerts hinaus generiert. (sas)

Aktuell

Meistgelesen