| Search

Google wird ein bisschen mehr Amazon

Google führt Produktbewertungen in Deutschland ein.
Bild: Haufe Online Redaktion

In den USA sind sie bereits eingeführt worden, nun folgt Deutschland. In Google-Shopping-Ergebnissen sollen ab sofort Bewertungen eingeblendet werden – das Design entspricht Amazon-Bewertungen. Google rechnet dadurch mit höheren Klickraten.

 

Die fünfstufige Bewertungsskala entspricht den Sternchenbewertungen bei Amazon. Ab sofort kommt diese Funktion nun auch nach Deutschland und andere europäische Länder. Die Bewertungen werden von verschiedenen Quellen zusammengesammelt und sollen die Klickzahlen auf diese Ergebnisse in den USA erhöht haben. Eine Google-Produktmanagerin sagte: "Seit dem US-Launch im Jahr 2014 konnten wir einen fünfprozentigen Anstieg der Click-Through-Rate auf Product Listing-Anzeigen mit Produktbewertungen verzeichnen." (Product Listing Ads kommen bei Händlern und Verbrauchern an) Nebst der Sternchen-Bewertungsskala ist auch die Anzahl der Bewertungen kenntlich gemacht.

 

So kommen die Bewertungen zusammen

Die Daten für die Bewertungen kommen aus ganz verschiedenen Quellen. So greift Google nicht nur auf direkte Nutzerbewertungen zurück, sondern bezieht auch redaktionelle Inhalte und externe Bewertungsseiten zu Rate.

Nicht nur die Skala wird teilweise mit externen Daten befüllt. Ein Klick auf das Produkt in den Product Listing Ads öffnet die Skala und zeigt die einzelnen Bewertungen in Textform und auch woher die Rezension stammt. Die Produktseite enthält auch weitere Details über das Produkt und entspricht damit immer mehr einem Online-Shop. Händler können die Produktbewertung selbst aktivieren. Dafür müssen die Bewertungen nur an Google zur Überprüfung weitergeleitet werden.

 

Weiterlesen

Google Product Listing Ads auf dem Vormarsch

Erklär`s mir: Facebook Dynamic Display Ads

Fünf SEO-Basics für Shopbetreiber

 

Schlagworte zum Thema:  Google, Amazon, Bewertung, Suchmaschinenoptimierung

Aktuell

Meistgelesen