17.12.2014 | Digitales Marketing

Google behauptet sich im Werbemarkt gegen aufstrebende Konkurrenz

Google hat nur im Mobile Advertising einigermaßen ernst zu nehmende Konkurrenz.
Bild: Google

Google dominiert weiterhin den weltweiten digitalen Werbemarkt. Das belegen aktuelle Zahlen von Emarketer. Fast ebenso einsam zieht Facebook auf Platz 2 seine Kreise. Doch besonders im Mobile-Markt tut sich was.

Der weltweite digitale Werbemarkt soll laut Emarketer in diesem Jahr ein Volumen von 146 Milliarden US-Dollar erreichen. Einen Großteil der Revenues vereinen weiterhin Google und Facebook auf sich. Der Anteil von Google soll 2014 bei 31,1 Prozent liegen (2013: 31,6). Facebook kommt auf 7,75 Prozent (2013: 5,75). Auf den Plätzen 3 und 4 rangieren Baidu (4,68 Prozent) und Alibaba (4,66 Prozent), mit jeweils einem deutlichen Plus. Insgesamt kommen die vier größten chinesischen Player auf einen Anteil von 10,55 Prozent. Ebenfalls in den Top 5 ist Microsoft mit 2,72 Prozent.

Stärker in Bewegung ist der Mobile-Markt: Dort kommt Google laut Emarketer auf 40,5 Prozent Werbemarktanteil. Das entspricht einem Minus von sechs Prozentpunkten. Fast zwei Prozentpunkte im Plus ist hingegen Facebook (von 16,6 Prozent auf 18,4 Prozent). Eine noch deutlich positivere Tendenz weisen Alibaba und Baidu auf: Alibaba konnte seinen Anteil auf 6,2 Prozent ausweiten (2013: 1,6), Baidu auf 5,1 Prozent (2013: 2,6). In diesem Ranking rangiert Twitter an Position 5 mit einem Anteil von 2,6 Prozent (gegenüber 2,3 Prozent im Vorjahr).

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Online schließt zügig zu TV auf

Licht am Ende des Tunnels im Werbemarkt

So sieht heute der digitale Marketingmix aus

Schlagworte zum Thema:  Werbung, Online-Marketing, Mediaplanung, Suchmaschinenmarketing, Mobile Marketing

Aktuell

Meistgelesen