11.05.2015 | Twitter

Live-Streaming als Marketinginstrument? Ein Praxisversuch

Gewinnspiel im Live-Stream. Editho hat es auf Twitter versucht.
Bild: editho.de

Ist Live-Streaming ein marketingtaugliches Tool? Der deutsche Lavazza-Generalimporteur Editho hat das getestet, mit Periscope auf Twitter. Ergebnis: Ja, kann klappen, wenn die Voraussetzungen stimmen.

Live-Videos auf Twitter: Die Apps Periscope (gehört mittlerweile Twitter)  und Meerkat (quasi eine Art Pionier auf dem Gebiet)  machen es möglich. Ideal, um zum Beispiel live von einem Event per Bewegtbild zu berichten (acquisa hat das auf der Cebit 2015 versucht). Doch was können Marketingabteilungen damit anfangen? Das wollte das Team von Editho wissen, des deutschen Generalimporteurs der italienischen Kaffeemarke Lavazza – und hat ein Live-Gewinnspiel über Periscope versucht.

Live voten im Live-Stream

Gesucht war der "Held im Büro". Dazu sollten die Teilnehmer an einem bestimmten Tag zwischen 12:50 und 13:00 Uhr die meisten Herzchen über Periscope senden. Die App erlaubt, durch Tippen des Screens Herzchen abzugeben, wenn ihnen ein Live-Beitrag gefällt. Also streamte die Marketingabteilung von Editho live über Periscope und auf Twitter. Alle Nutzer, die die Periscope-App auf dem mobilen Endgerät installiert hatten, konnten Herzchen senden.

Editho war mit der Maßnahme ganz zufrieden, denn je länger das Ganze lief und je mehr Menschen mitgemacht haben, desto viraler wurde das Gewinnspiel. Problem: Periscope ist vor allem im Ausland, sprich in den USA, einigermaßen verbreitet. Das heißt, je viraler das Spiel wurde, desto mehr Menschen außerhalb Deutschlands haben mitgemacht. Die konnten an dem Gewinnspiel aber eigentlich nicht teilnehmen. Zweites Problem: Editho hatte den Twitter-Account quasi erst für diese Aktion gestartet, verfügte also nicht über viele Follower. Für solche eine Aktion die denkbar schlechte Voraussetzung.

Fanbase muss passen, Zielgruppe auch

Dementsprechend ist das Fazit der Macher gemischt. Live-Streaming per App auf Twitter habe Potenzial fürs Marketing. Und Periscope biete mit den Herzchen-Funktion, anders als Meerkat, die Möglichkeit der Interaktion, was für Gewinnspiele entscheidend sei. Damit das Ganze aber erfolgreich werde, brauche man eine große Follower-Zahl, um möglichst viele zum Mitmachen zu bewegen. 

Schlagworte zum Thema:  Twitter, Social Media Marketing, Social Media, Online-Werbung

Aktuell

Meistgelesen