| Gartner

Ausgaben für Mobile Advertising sollen rasant steigen

Location Based Marketing dürfte einen Aufschwung erleben.
Bild: Michael Bamberger

In diesem Jahr sollen die globalen Ausgaben für mobile Werbung von 13 auf 18 Milliarden Dollar ansteigen. Das hat Gartner prognostiziert.

Im Jahr 2017 soll sich das Spendingvolumen bereits auf über 40 Milliarden Dollar belaufen. Allerdings soll sich das Wachstum insgesamt verlangsamen, da die Marktforscher davon ausgehen, dass das Angebot an Werbeinventar zunächst schneller wachsen wird als die Nachfrage. Positive Treiber sollen eine Konsolidierung bei den Providern, eine Standardisierung der Kennzahlen sowie neue Targeting-Techniken sein.

Der Großteil der Werbeeinnahmen wird laut Gartner auf Mobile Display Ads zurückgehen. Allerdings soll sich das Ganze nach einer Wachstumsphase im Bereich In App Displays hin zu Mobile Web Displays verschieben. Das stärkste Wachstum wird allerdings im Bereich Videowerbung erwartet. Werbeformen, die mit der Suche oder Kartendiensten zu tun haben, sollen von einer verstärkten Nutzung lokaler Daten profitieren. Auf diese Weise dürften auch lokale Werbetreibende verstärkt ins Boot kommen.

Schlagworte zum Thema:  Mobile Marketing, Dialogmarketing, Online-Marketing

Aktuell

Meistgelesen